Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Janus Henderson legt globalen Multi-Strategie-Fonds auf

Janus Henderson Investors lanciert einen globalen Multi-Strategie-Fonds, der in diversifizierte alternative Anlagestrategien investiert. Die Strategie wird aktuell als auf den Cayman Islands domizilierter Hedgefonds gemanagt. Die nun erfolgte Auflegung in einer UCITS-Struktur erleichtert den Zugang.

elms_david_janushenderson_klein_quer.jpg
Portfoliomanager David Elms
© Janus Henderson Investors

Der Janus Henderson Global Multi-Strategy Fund (ISIN: LU2114516706) wird von David Elms und Stephen Cain mit Sitz in London beziehungsweise Denver gemanagt. Das Produkt baut auf der langjährigen Erfahrung von Janus Henderson im Bereich Multistrategie-Investments auf. Die Gesellschaft verwaltet weltweit ein Vermögen im Umfang von 11,6 Milliarden US-Dollar in diesem Segment. Der Fonds erfüllt die UCITS-Kriterien und richtet sich vornehmlich an Finanzintermediäre und institutionelle Investoren in Europa, im Raum Asien-Pazifik und Lateinamerika.

Breiter Zugang zu alternativen Assets
Das Produkt strebt gleichzeitig mittels separater Absicherungsstrategien die Minimierung von Risiken im Portfolio an. Es weist eine sehr geringe Korrelation mit der Entwicklung der wichtigsten Assetklassen auf und stellt  damit ein Instrument zur Diversifizierung im Rahmen eines ausgewogenen Portfolios dar. 

Komplementäre Anlagestrategien
Der Fonds vereint mehrere sich ergänzende Anlagestrategien in einer Reihe von Assetklassen wie Aktien, Anleihen, deren jeweiligen Derivaten, sowie Rohstoffen. Zusätzlich verfolgt der Fonds eine Absicherungsstrategie. Diese soll in schwierigen Marktphasen unkorrelierte positive Erträge erzielen und den anderen Teilstrategien ermöglichen, kurzfristige Marktturbulenzen zu überbrücken.

Eingesetzt werden sechs Anlagestrategien
1. Convertible Arbitrage: nutzt Fehlbewertungen bei Wandelanleihen
2. Event-Driven: nutzt Bewertungsineffizienzen im Zusammenhang mit Kapitalmaßnahmen bei Unternehmen oder auf Ebene der Kapitalstruktur
3. Equity Market Neutral: generiert Alpha aus Long- und Short-Positionen in pan-europäischen Aktien
4. Price Pressure: nutzt Preisunterschiede vor und nach Auktionen von Staatsanleihen sowie Preisanomalien bei Aktien
5. Risk Transfer: nutzt Ungleichgewichte in Bezug auf Angebot und Nachfrage am Derivatemarkt
6. Portfolio Protection: strebt die Abmilderung von extremen Verlustrisiken (left tail risks) durch eine differenzierte Absicherungsstrategie an.

Absolute Return-Produkt
Der Fonds soll unabhängig vom Marktumfeld positive absolute Erträge über beliebige Zwölf-Monats-Zeiträume erzielen. Er verfügt über ein Outperformance-Ziel von Geldmarkt plus 700 Basispunkten pro Jahr vor Kosten über beliebige Dreijahreszeiträume bei einer angestrebten Volatilität von vier bis acht Prozent.

Breite Auswahl an Absicherungsstrategien
Portfoliomanager David Elms: „Diversifikation funktioniert gut bei steigenden Kursen, in fallenden Märkten wie im März 2020 dagegen ist kein Verlass darauf. Wenn Anleger in Panik geraten und alle gleichzeitig ihre Positionen liquidieren, steigen die Korrelationen und die Kurse verschiedener Assets und Assetklassen fallen synchron zueinander. Im Multi-Strategy Fonds tragen wir diesem Umstand Rechnung, indem wir eine breite Auswahl an Absicherungsstrategien verfolgen, die in schwierigen Marktphasen positive Erträge erwirtschaften sollen. Sie stehen im Gegensatz zu den diversifizierten „Risk-On“-Strategien, die wir in normalen Marktphasen zur Renditeerzielung nutzen.“

Diversified Alternatives werden immer beliebter
Ignacio de la Maza, Head of EMEA Intermediary & LATAM, ergänzte: „Diversified Alternatives erfreuen sich bei unseren Kunden steigender Beliebtheit. Dieser neue Fonds greift mit Investments in vielfältigen Strategien auf unsere langjährige Erfahrung in einer breiten Palette von Assetklassen zurück. Diese Expertise versetzt unser Investment-Team in die Lage, Chancen in unterschiedlichen Marktphasen flexibel zu nutzen und gleichzeitig das Risiko-Exposure in volatilen Märkten zu reduzieren.“ (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren