Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Großanleger sucht Manager für asiatische Tech-Leader!

Ad

Ein Großanleger aus der Kategorie „Versicherung/Vorsorge/Kirche“ sucht einen Asset Manager, der spezielle Expertise bei Aktien und/oder Private Equity in asiatischen Technologie- und Innovations-Leader hat. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User.  Mehr erfahren >>

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

iShares Electric Vehicle and Driving Technology UCITS ETF am Start

Ein neuer börsengehandelter Indexfonds (ETF) von BlackRock setzt auf die zunehmende Rolle nachhaltiger Energiequellen im Transportwesen. Damit wird der ETF dem Wunsch nach Portfolios, die persönliche Ansichten in Bezug auf ESG-Faktoren besser reflektieren, gerecht.

energie3.jpg
© estations / stock.adobe.com

Aktuell werden jährlich mehr als 1,1 Millionen Elektroautos verkauft. Bis 2040 soll diese Zahl auf 60 Millionen steigen. Etwa ein Viertel der weltweiten CO²-Emissionen entfällt auf das Transportwesen. Gleichzeitig werden im Kampf gegen den Klimawandel immer strengere Regularien umgesetzt. Daraus ergibt sich eine Chance für Investoren, auf Unternehmen innerhalb der kompletten Wertschöpfungskette für Elektroautos zu setzen. Denn die Popularität entsprechender Unternehmen wächst.

Wachsende Themen- und ESG-ETF-Palette
Der iShares Electric Vehicles and Driving Technology UCITS ETF bietet Zugang zu dieser Anlagechance. Er ergänzt das bestehende Angebot aus 16 Themenfonds und 27 ESG-ETFs bei BlackRock. Mit den dazugehörenden Fonds können Anleger Portfolios aufbauen, die dem gesellschaftlichen Wandel gerecht werden und auf ihre individuellen langfristigen Ziele abgestimmt sind. 

Der iShares Electric Vehicles and Driving Technology UCITS ETF bildet den STOXX Global Electric Vehicles & Driving Technology Index ab. Dieser umfasst Produzenten von Elektroautos, Batteriehersteller und Zulieferer. Die jährliche Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio, TER) beläuft sich auf 0,4 Prozent. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen