Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

IQAM Market Timing Europe ist wieder voll im Aktienmarkt investiert

Mit dem im November 2014 aufgelegten Fonds „Spängler IQAM Market Timing Europe“ ist eine Weltpremiere gelungen. Auf Basis von Nowcasting zum europäischen BIP werden Investitionssignale generiert, die jetzt erstmals seit mehreren Monaten wieder zum Einsteig in den Aktienmarkt blasen.

ploner_markus_spngler2014.jpg
Markus Ploner, Geschäftsführer der Spängler IQAM Invest
© Spängler IQAM

„Fußend auf den wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema Nowcasting und dem Know-how von Lucrezia Reichlin und ihrer Firma haben wir das Spängler-IQAM-Market-Timing-Modell entwickelt, das konkret eine binäre Investitionsgradsteuerung auf Basis des BIP-Wachstums vornimmt. Dieses Modell wurde im Zeitraum von August 2013 bis März 2014 mithilfe makroökonomischer Signale für den europäischen Aktienmarkt entwickelt und wird im Fonds umgesetzt“, fasst Mag. Markus Ploner, der für Sales ­zuständige Geschäftsführer der Spängler IQAM Invest, zusammen. Institutional Money berichtet in Heft 1/2017 über Ansatz und Fonds.

Frühindikatoren zeigen einen weiterhin robusten Verlauf der europäischen Wirtschaft
„Der IQAM Market Timing Europe ist ab Dienstag, dem 25. April 2018 wieder voll im Euro STOXX 50 investiert. Das Signal des IQAM Market Timing Modell steht in diesem Jahr erstmals auf eins nach dem turbulenten Jahresstart bei Aktien, das heißt der Fonds ist derzeit zu hundert Prozent in Aktien investiert“, so Markus Ploner. Nach den schwächere Realisierungen europäischer Wirtschaftsindikatoren, die hohe Markterwartungen nicht erfüllen konnten, zeigen Frühindikatoren einen weiterhin robusten Verlauf der europäischen Wirtschaft an.

Markt-Timing auf Basis von Nowcasting
Das eigens entwickelte IQAM Market Timing Modell verwendet basierend auf der täglichen BIP-Prognose ein Steuerungssignal für den Investitionsgrad am Aktienmarkt. Weist die tägliche BIP-Prognose auf eine positive Dynamik hin, so erfolgt das Signal „Investition“. Weist die BIP-Prognose hingegen auf eine negative Dynamik hin, so lautet das Signal „Ausstieg“. Dies führt zu einer binären Investitionsgradsteuerung: entweder ist der Investor zu 100 % in Aktien oder zu 100 % in geldmarktnahe Veranlagungen investiert. 

Performance-Check: verdammt teuer, aber gut
Der IQAM Market Timing Europe konnte seit Fondsbeginn eine beachtliche Performance von +5,81 Prozent pro Jahr erzielen und weist gleichzeitig ein deutlich geringeres Risiko als der europäische Markt auf, wie der folgende Bloomberg-Chart zeigt. Der Fonds ist laut KID mit laufenden Kosten von 1,85 Prozent ausgestattet und liegt annualisiert um 79 Basispunkte hinter dem EuroStoxx 50 TR Index. Vor Kosten allerdings schlägt er seine Benchmark um zirka einen Prozentpunkt jährlich. 

Risikocheck
Wie die Grafik per 31. März 2018 zeigt, sind Maximum Drawdown und Volatilität des Fonds wesentlich geringer als die entsprechenden Risikokennzahlen der Benchmark. Die Sharpe Ratio ist deutlich höher. Hier wird der Fonds seinen Erwartungen vollumfänglich gerecht. 

(kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen