Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Innovation: J.P. Morgan Asset Management lanciert ESG-Makro-Fonds

Der neue JPMorgan Investment-Fonds – Global Macro Sustainable Fund von J.P. Morgan Asset Management vereint die erfolgreiche Makro-Strategie mit erweiterten ESG-Kriterien.

Christoph Bergweiler, J.P. Morgan Asset Management
Christoph Bergweiler, Leiter Deutschland, Österreich, Zentral- und Osteuropa sowie Griechenland bei J.P. Morgan Asset Management: „Die Erweiterung unserer etablierten Makro-Strategie um dieses neue nachhaltige Angebot ist nicht zuletzt im großen Interesse auf Anlegerseite an nachhaltigen Fonds begründet.“
© Christoph Hemmerich / Institutional Money

Institutionellen Investoren steht ein neuer Makro-Fonds zur Auswahl, der auch auf Nachhaltigkeit setzt. Denn J.P. Morgan Asset Management erweitert die bewährte Reihe der Makro-Fonds um ein Angebot, das explizit nach Nachhaltigkeitskriterien gemanagt wird: Der JPMorgan Investment Funds – Global Macro Sustainable Fund (ISIN  Anteilklasse A (acc) EUR: LU2003419707/ WKN: A2PMET) wird von dem etablierten, spezialisierten Investment-Team für Makro-Strategien mit dem Ziel gemanagt, von Ertragschancen aus makroökonomischen Themen und Trends zu profitieren.

Die globalen makroökonomischen Einschätzungen des Teams werden mittels eines nachhaltigen Ansatzes in einem fokussierten und flexiblen Portfolio von Long- und Short-Positionen in Aktien, Anleihen, Währungen und Volatilität widergespiegelt. In der Makro-Strategie werden mehr als neun Milliarden Euro verwaltet (Stand: 31. Juli 2019).

Über die ESG-Herangehensweise
Die Analyse und Berücksichtigung von ESG-Risiken wird bereits in die Anlageentscheidungen im gesamten Makro-Fonds-Angebot integriert. Im zweiten Schritt schließt der Global Macro Sustainable Fund bestimmte Branchen und Sektoren aus, beispielsweise  umstrittene Waffen, Tabak und fossile Brennstoffe. Der ESG-Wert für jede Anlageklasse wird drittens über dem Median seiner Vergleichsgruppe gehalten, sodass das Portfolio auf Unternehmen und Emittenten ausgerichtet ist, die die ESG-Kriterien im Vergleich zu ihren Pendants besser erfüllen.

„Die Erweiterung unserer etablierten Makro-Strategie um dieses neue nachhaltige Angebot ist nicht zuletzt im großen Interesse auf Anlegerseite an nachhaltigen Fonds begründet“, erläutert Christoph Bergweiler, Leiter Deutschland, Österreich, Zentral- und Osteuropa sowie Griechenland bei J.P. Morgan Asset Management. „Angesichts des steten Wandels und der zahlreichen Herausforderungen im globalen volkswirtschaftlichen Umfeld ist es wichtig, Portfolios dynamisch und flexibel anpassen zu können, um in verschiedenen Marktbedingungen positiv abschneiden zu können. Diese Expertise hat unser bewährtes Team mit der Makro-Strategie seit 2012 unter Beweis gestellt. Aufgrund der gestiegenen Volatilität dieses Jahr ist es wichtiger denn je, dass Anleger flexible Strategien nutzen.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren