Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Hinkel & Cie. startet mit Hansainvest Mischfonds

Managementkonzept basiert auf einer Multi-Asset-Manager-Strategie und richtet sich primär an Unternehmen, die ihre Pensionsverpflichtungen diversifiziert rückdecken wollen und beruht auf Investitionen in institutionelle Anlageklassen vermögensverwaltendrn Fonds sowie institutionelle Lösungen.

brse_auswahl.jpg
Der Mischfonds soll vor allem Institutionellen eine möglichts breite Diversifikation in der Anlage bieten.
©Fotolia

Die Hinkel & Cie. Vermögensverwaltung legt gemeinsam mit der Service-KVG Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH und der Verwahrstelle Hauck&Aufhäuser Privatbankiers KGaA den Pension.Invest Plus auf. Das Managementkonzept basiert auf einer Multi-Asset-Manager-Strategie und richtet sich primär an Unternehmen, die ihre Pensionsverpflichtungen breit diversifiziert rückdecken wollen, aber auch an den typischen Privatanleger, der seine private Altersvorsorge wertorientiert anlegen möchte. Das Fondskonzept beruht auf Investitionen in institutionelle Anlageklassen von vermögensverwaltenden Fonds sowie institutionelle Anlagelösungen, in die der jeweilige Investor nur mit größeren Investitionen bzw. gar nicht investieren kann. Hierdurch bedingt profitieren die Investoren unter anderem von den geringeren Kostenkonditionen der institutionellen Zielfonds.

Die Vorgaben

„Mögliche Zielfonds müssen ein aktives Risikomanagement haben, eine Top-Position in ihren Peergroups einnehmen und unsere Drawdown-Vorgaben erfüllen. Auch sollte sich der jeweilige Managementansatz bereits langfristig bewährt haben“, erklärt Klaus Hinkel, Vorstand von Hinkel & Cie , die Selektionskriterien. „Ergänzend zur strukturierten Diversifikation über mehr als 15 verschiedene Anlageausrichtungen der einzelnen VV-Fonds haben wir die Möglichkeit, den Fonds durch spezielle ertragsorientierte institutionelle Anlagelösungen, die am Kapitalmarkt nicht frei zugänglich sind, zu veredeln“, so Hinkel weiter. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren