Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Technologien der nächsten Generation am 4. Juni in Frankfurt

Dietrich Matthes, Partner bei Quantic Financial Solutions, stellt ein globales quantitatives Fundamental-Modell vor und vergleicht das aktuelle Marktumfeld mit einem Stress-Szenario. Melden Sie sich gleich an und erfahren Sie mehr!

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Helaba arrangiert Schuldscheinemission erstmals nach LMA-Standard

Dabei handelt es sich um die erste Transaktion nach Vertragsmuster der Loan Market Association (LMA). Es war die zweitgrößte Schuldscheinemission, die jemals von einem französischen Unternehmen emittiert wurde. Die Abwicklung erfolgte über die digitale Plattform vc trade.

schuldschein_m.drr__m.frommherz.jpg
© M.Dörr & M.Frommherz / Fotolia

Die Helaba hat gemeinsam mit der Commerzbank einen Schuldschein im Gegenwert von 700 Millionen Euro für Faurecia latziert. Damit ist die Debut-Transaktion des französischen Unternehmens aus der Automobilindustrie eine der größten globalen Schuldscheinemissionen in 2018 und die zweitgrößte, die jemals von einem französischen Unternehmen emittiert wurde. So setzt sie trotz volatilem Dept Capital Markets eine Benchmark. Bei der über die digitale Plattform vc trade abgewickelten Transaktion wurde zudem erstmals das standardisierte Vertragsmuster der Loan Market Association (LMA) eingesetzt. 

Benchmark-Schuldschein-Emission in zwei Währungen und mehreren Tranchen
„Bereits jetzt zeichnet sich ein sehr erfolgreicher Deal ab“, weiß Andreas Petrie, Leiter Primärmarkt bei der Helaba, zu berichten. So ist die Transaktion mit Anteilen in Euro und US-Dollar, die in Tranchen mit unterschiedlichen Laufzeitprofilen unterteilt ist, bereits von internationalen Investoren erheblich überzeichnet.

LMA-Standard macht Dokumentationsprozess effizienter
Unterstützend habe sich zudem die Verwendung der gerade erst veröffentlichten LMA-Muster erwiesen, wie Dr. Christopher Gadomski, Syndi-kus für allgemeine Unternehmensfinanzierung, erläutert: „Der erste Praxiseinsatz der neuen LMA-Dokumente, deren Schaffung wir im vergangenen Jahr federführend mitbegleitet haben, hat sich als voller Erfolg erwiesen. Der Dokumentationsprozess ist erheblich effizienter geworden. Die neue LMA-Vertragsbasis hat aufgrund der Akzeptanz gerade auch bei ausländischen Investoren erheblich zum Erfolg dieser sehr international geprägten Emission beigetragen.“ 

Französische Emittenten werden so verstärkt auf Helaba aufmerksam 
Für Susanne Hübers, Senior Relationship Manager der Helaba, bezeugt die Mandatierung für die Emission zudem das Vertrauen Faurecias in die Schuldschein-Kapazitäten der Helaba. „Die Transaktion bestätigt unsere bisherige vertrauensvolle Zusammenarbeit“, betont Hübers und fügt hinzu: „Die erfolgreiche Umsetzung wird zu einer deutlich höheren Sichtbarkeit der Helaba auf dem französischen Markt und bei unseren dortigen Kunden beitragen.“ (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen