Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Hamburger Asset Manager: Erstes Closing beim Renewable Fund 7

Der Erneuerbare Energien-Fonds von CEE Group scheint von institutionellen Investoren gut angenommen worden zu sein, wie ein Blick auf die eingesammelten Gelder zeigt.

5.jpg
© lovelyday12 / stock.adobe.com

Der Hamburger Asset Manager für Erneuerbare Energien, CEE Group, verzeichnet das erste Closing für seinen Renewable Fund 7 (CEE RF7). Für den Teilfonds wurden bisher Eigenkapitalzusagen von institutionellen Investoren im Volumen von 165 Millionen Euro eingeworben.

Der als Spezial-AIF (SICAV-RAIF) in Luxemburg aufgelegte Fonds investiert vorwiegend in bestehende Wind- und Solarenergie-Infrastrukturanlagen in den europäischen Kernmärkten für Erneuerbare Energien. Die CEE Group verwaltet derzeit rund 1,9 Milliarden Euro im Bereich Erneuerbarer Energien und will im laufenden Jahr unter anderem durch Investitionen in Photovoltaik-Projekte in Deutschland und Spanien wachsen. Darüber informiert die Gesellschaft per Aussendung.

Track Record vorhanden
„Mit dem ersten Closing für den RF7 knüpfen wir nahtlos an die erfolgreiche Platzierung des Vorgängers CEE RF6 an, der mit einem Hard-Cap bei 275 Millionen Euro unsere Erwartungen deutlich übertroffen hat“, erklärt Detlef Schreiber, CEO der CEE Group.

Der CEE RF7 folgt einer Anlagestrategie, die eine langfristige Wertsteigerung unter Berücksichtigung des nachhaltigen Investitionsziels der Vermeidung beziehungsweise der Reduktion von CO2-Emissionen anstrebt. Dazu investiert das Asset Management vorwiegend in bestehende Wind- und Solarenergie-Infrastrukturanlagen – sogenannte Brownfield-Investments. Der geografische Schwerpunkt der Investitionen liegt auf den Kernmärkten für Erneuerbare Energien in Europa, darunter Deutschland, die Niederlande, Frankreich, Schweden und Spanien.

„Mit ihren Kapitalzusagen für den Nachfolgefonds sprechen unsere Investoren uns ihr Vertrauen aus und zeigen, dass die Assetklasse Erneuerbare Energien heute ihren festen Platz in der Portfolioallokation institutioneller Anleger hat. Sie leistet einen wichtigen Beitrag, um der Forderung nach nachhaltigen Kapitalanlagen nachzukommen und die international gesteckten Klimaziele mit Nachdruck zu verfolgen“, ergänzt Leonhard Uphues, CSO der CEE Group. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren