Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller Investor sucht Manager für Best-of-Two-Strategie

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend eine Best-of-Two-Strategie im Bereich Renten und Aktien. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Gothaer geht mit Spezialfonds neue Wege

Der Versicherungskonzern fügt seiner Kapitalanlage ein Portfolio an Kindergartenimmobilien hinzu. Neben handfesten Diversifikationsvorteilen sorgt die Gothaer auch für einen sozialen Nutzen.

habbig_markus_2018_erhalten_hochformat_farbe.jpg
Markus Habbig, Gothaer AM: "Das Besondere an diesem Fonds ist, dass es nur eine geringe Korrelation zu anderen Asset-Klassen gibt."
 
© Gothaer

Der Gothaer Konzern startet innerhalb der Asset-Klasse Immobilien ein Neu-Investment: Die Assekuranz zeichnet einen neuen deutschen Spezialfonds mit einem Volumen von bis zu 100 Millionen Euro, der ausschließlich in Kindergärten in Deutschland investiert. Im Kern geht es um den Erwerb von Bestands- und Neubauprojekten. Dieser Fonds wird ausschließlich für die Gothaer aufgelegt. Die ersten Kindergärten werden voraussichtlich noch im Oktober 2018 gekauft. Damit unterstützt das Unternehmen den Ausbau von Kindergartenplätzen in Deutschland, denn bis 2025 fehlen bundesweit bis zu 600.000 Betreuungsplätze.

Kein Leverage
Gothaer Asset Management arbeitet bei diesem Investment mit dem Investment-Manager E&G Funds & Asset Management zusammen. Der Fokus des langfristigen und konjunktur-unabhängigen Investmentansatzes in Kindergärten liege laut Gothaer auf laufenden und planbaren Erträgen. Der Fonds wird zu 100 Prozent aus Eigenkapital finanziert.

„Das Besondere an diesem Fonds ist, dass es nur eine geringe Korrelation zu anderen Asset-Klassen gibt. Das Investment kann also für sich betrachtet werden und bildet eine ausgezeichnete Diversifizierungs-Möglichkeit mit stabilen laufenden Erträgen bei geringer Schwankung der Entwicklung von Mieten und Kapitalwerten“, so Markus Habbig, Leiter Real Estate bei Gothaer AM. „Dabei geht es uns auch um den grundsätzlichen Ausbau der Asset-Klasse Immobilien: Wir haben aktuell eine Immobilienquote von 8,4 Prozent und möchten diese bis 2020 auf rund zehn Prozent erhöhen“, verdeutlicht Habbig den strategischen Schwerpunkt.

Bei der Auswahl der Betreiber legen Gothaer und E&G Wert auf eine hohe Bonität und gute Reputation. Das Investment in Kindergärten ist nachhaltig ausgelegt. So liegt der Fokus auf Mietverträgen mit einer Laufzeit um 20 Jahre.

Auch Pflegeheime sind lukrativ
2016 hatte die Gothaer mit E&G bereits einen Spezialfonds für deutsche Pflegeheime mit einem Zielvolumen von 200 Millionen Euro Eigenkapital aufgelegt. Aktuell sind rund 150 Millionen Euro investiert. „Das Portportfolio umfasst heute zwölf Pflegeeinrichtungen. Auch hier legen wir größten Wert auf eine hohe Qualität der Pflege bzw. der Betreiber“, so Habbig. (aa)



Über den Gothaer Konzern
Der Gothaer Konzern ist mit 4,4 Milliarden Euro Beitragseinnahmen und rund 4,3 Mio. versicherten Mitgliedern einer der größten deutschen Versicherungskonzerne. Angeboten werden alle Versicherungssparten.

Über die Gothaer Asset Management
Die Gothaer Asset Management AG ist die Asset Management Gesellschaft des Gothaer Konzerns und eine 100prozentige Tochter der Gothaer Finanzholding. Sie ist ein auf Versicherungs-unternehmen, Versorgungswerke und Pensionskassen spezialisiertes Finanzdienstleistungsunternehmen mit Sitz in Köln, das Dienstleistungen über die gesamte Wertschöpfungskette der Kapitalanlage der Versicherungen hinweg anbietet. Beginnend mit dem Asset Liability Management und der Portfolioverwaltung erstrecken sich die Dienstleistungen bis zu Planung und Controlling im HGB-/IFRS-Kontext. Hinzu kommen eine ganze Reihe eigener Publikumsfonds. Derzeit wird ein Kapitalanlagevolumen von rund 30 Milliarden Euro in fast allen Asset-Klassen verwaltet.
 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen