Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Fulcrum Asset Management lanciert Fonds für Aktien-Dispersion

Der Fulcrum Equity Dispersion Fund basiert auf einer seit Jahren bewährten Strategie, wobei die "Verpackung" der Strategie in einen Fonds auf die Nachfrage von Kunden zurückgeht . Das verwaltete Vermögen des Fonds liegt schon bei 120 Millionen US-Dollar.

stevens_andew_fulcrum_klein_quer.jpg
Andrew Stevens, Mitgründer und CEO von Fulcrum Asset Management
© Fulcrum AM

Der britische Vermögensverwalter Fulcrum Asset Management hat am 31. Juli den Fulcrum Equity Dispersion Fund gestartet. Der Fonds basiert auf einer bereits seit drei Jahren bei der Verwaltung des Fulcrum Diversified Absolute Return Fund (DAR) erfolgreich umgesetzten Strategie. In dieser Zeit hat sich die Strategie vor allem in Phasen hoher Volatilität – einschließlich März 2020 – gut behauptet.

Bewährtes auf Kundenwunsch neu verpackt
Vor diesem Hintergrund hat sich Fulcrum entschlossen, dem Kundenwunsch zu folgen und die Strategie in einen eigenen Fonds zu verpacken. Gemanagt wird der neue Fonds von Stephen Crewe (Bild links). Kern der Strategie ist ein Long Bias bei Volatilität.  Dieser wirkt sich besonders in Krisenphasen stabilisierend auswirkt. Dabei profitiert die Strategie von Unterschieden zwischen der Volatilität von Einzelaktien und der Volatilität von Aktienindizes. Hinzu kommt eine positive Carry-Charakteristik für „normale“ Phasen, wodurch sich die Strategie in der Vergangenheit als effektiver Diversifikator erwiesen hat.

Exzellente Diversifikationseigenschaften
So belief sich die Korrelation zu Aktien in den drei Jahren, seit denen sie bei der Verwaltung des DAR-Fonds umgesetzt wird, auf zehn Prozent. Zu Fixed Income betrug sie null Prozent. Das verwaltete Vermögen des Fulcrum Equity Dispersion Fund belief sich zum Start auf exakt 100 Millionen US-Dollar und ist mittlerweile auf bereits 120 Millionen US-Dollar gewachsen.

Luxemburger SICAV
Andrew Stevens, Mitgründer und CEO von Fulcrum Asset Management, sagte: „Es spricht für die bisherigen Leistungen unseres Investment-Teams, dass uns die Kundennachfrage dazu veranlasst hat, einen neuen Fonds auf Basis einer bereits bestehenden Strategie aufzulegen, der schon zum Start über ein signifikantes verwaltetes Vermögen verfügt hat. Wir glauben, dass das gegenwärtige und künftige Marktumfeld günstig für die Strategie sein wird.“ Bei dem neuen Fonds handelt es sich um eine in Luxemburg registrierte SICAV, er wird in den meisten wichtigen europäischen Rechtsordnungen verfügbar sein. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren