Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Haben Sie jemals ein Einhorn gesehen?

Ad

Mutige Positionen in heute richtungsweisenden Technologieunternehmen sowie fünf Jahrzehnte Immobilieninvestments zeugen von unserer umfassenden Erfahrung im Bereich Private Assets. Wir kennen uns in Bereichen aus, die vielen nicht vertraut sind. Sprechen Sie uns an.

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Fünf Jahre alt, fünf Jahre positiv: der Ve-RI Listed Infrastructure

Seit mittlerweile fünf Jahren können institutionelle Investoren mit dem Fonds Ve-RI Listed Infrastructure - und drei Monate kürzer in der (I)-Tranche (DE000A0MKQN1) - von La Française Asset Management einfach und bequem am renditestarken Wachstum des weltweiten Infrastrukturmarktes teilhaben.

riemann_christian_veritas_klein_quer_c_goran_andric_2019_02.jpg
„Derzeit notiert der Fonds nahe seines Allzeithochs. Die Wachstumsdynamik des weltweiten Infrastruktursektors stützt diese positive Entwicklung“, sagt Christian Riemann (Bild), Fondsmanager des Ve-RI Listed Infrastructure bei La Française Asset Management (früher Veritas).  
© Goran Andric

Im Mai 2014 wurde durch eine Strategieanpassung ein bestehender Fonds zum Ve-RI Listed Infrastructure umstrukturiert. Der Fonds investiert aktuell weltweit in börsennotierte Infrastrukturunternehmen aus den Developed Markets. Zum 22. Mai 2019 und damit fünf Jahre später verzeichnet der Ve-RI Listed Infrastructure in der Retail-Tranche eine Gesamtrendite von 60,84 Prozent seit dieser Strategieumstellung, die am 22. Mai 2014 erfolgte. Die institutionelle Tranche wurde übrigens erst am 14. August 2014 aufgelegt; für Sie können daher noch keine Fünf-Jahres-Ergebnisse vorliegen.

Geringere Drawdowns
Diese ausgezeichnete Rendite geht einher mit einer geringen Volatilität und einem deutlich niedrigeren maximalen Verlust im Vergleich zur Benchmark, dem NMX Infrastructure Composite (Total Return, Euro). Dieser Index weist zum 30.04.2019 eine Volatilität von 12,7 Prozent auf. Die Schwankungsbreite des Ve-RI Listed Infrastructure liegt im gleichen Zeitraum lediglich bei 9,7 Prozent. Mit -24,4 Prozent bis Ende April 2019 ist der maximale Verlust der Benchmark signifikant höher gegenüber der des Fonds (-14,6 Prozent).

Purer Infastruktur-Play
Der Fonds investiert bewusst in die Kern- bzw. Pure Play-Infrastruktursegmente Energie, Kom-munikation, Transport und Wasser. Darunter versteht man die Bereitstellung und dem Betrieb von Infrastrukturnetzwerken, wie beispielsweise Öl- und Gaspipelines oder Elektrizitäts- und Kommunikationsnetzwerken, aber auch Betreiber von See- und Flughäfen zählen dazu.
Zur Selektion der Aktien verwendet das Fondsmanagement von La Française Asset Management das eigens entwickelte Aktienselektionsmodell, das rein systematisch vorgeht. Neben Quality- und Valuebewertungen kommen dabei rein quantitative Kriterien zur Trendstabilität, Low Risk- und Nachhaltigkeit (sogenannte ESG-Kriterien) zum Einsatz. Ziel ist es, unterbewertete Qualitätsaktien zu finden, die in der Vergangenheit auch stürmische Zeiten an den Märkten mit einer relativ geringen Schwankungsbreite überstanden haben.

Kriterien-Kombination ergibt Gesamtranking
Mindestens die 30 besten Werte werden quartalsweise, gleichgewichtet in das Portfolio aufgenommen. Alle Werte sind hoch liquide, was dem Fonds die nötige Flexibilität gibt. Qualifiziert sind nur Unternehmen, die mindestens 50 Prozent ihres Umsatzes im Bereich der Kerninfrastruktur generieren. Aktuell liegt im Gesamtportfolio des Fonds dieser Umsatzanteil mit ca. 89 Prozent deutlich über dieser Schwelle.

Jedes Kalenderjahr im Plus, auch 2018
Seit seinem Bestehen hat der Ve-RI Listed Infrastructure jedes der fünf Kalenderjahre positiv abgeschlossen. Eine Analyse über alle Assetklassen hinweg hat gezeigt, dass lediglich etwas über zwei Prozent der in Deutschland zugelassenen Fonds über diesen Zeitraum hinweg in jedem Kalenderjahr ein positives Ergebnis erzielen konnten.

Grunde für die außerordentlich stabile Entwicklung des Fonds
"Zum einen sind Infrastrukturinvestments für moderne Volkswirtschaften unabdingbar. Denn entweder müssen marode Strukturen ersetzt oder neue Netze geschaffen werden. Zum anderen zeichnen sich Netzbetreiber aller Art durch sehr stabile Cashflows aus. Das ist etwas, was Anleger schätzen und Stabilität verleiht. Darüber hinaus findet unser rein regelbasierter Investmentansatz unterbewertete Unternehmen, die sich durch eine stabile Kursentwicklung auszeichnen. All diese Faktoren zusammen haben in der Vergangenheit zu dieser stabilen Entwicklung beigetragen“, so Christian Riemann zuständiger Fondsmanager bei la Française Asset Management. Auch dieses Jahr entwickelt sich der Fonds deutlich positiv. Seit Anfang des Jahres bis zum 22. Mai 2019 hat der Fonds 13,94 Prozent in der I-Tranche zugelegt. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen