Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Haben Sie eine Idee für einen eigenen ETF?

Ad

Sie möchten einen eigenen ETF auflegen, aber Ihnen fehlt das nötige Setup? Das Asset Management der Commerzbank bietet externen Kunden über einen Private-Label-Service die Möglichkeit, in das stark wachsende ETF-Geschäft einzusteigen. Jetzt mehr erfahren!

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Keine Steuer: Stiftungsfonds erhalten steuerbefreite Anteilsklassen

Neue Anteilklassen des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen und des Frankfurter Stiftungsfonds entlasten steuerbefreite Anleger bei der Fondsanlage. Zusätzlich wurde für den erstgenannten Fonds eine Anteilklasse ohne Bestandsprovision und Performance Fee („Clean share class“) lanciert.

prmm_philipp__prima_fonds_256_c_axel_gaube_2018.jpg
Philipp Prömm, Vorstand bei Shareholder Value Management
© Axel Gaube

Gute Nachricht für institutionelle Investoren wie Stiftungen oder kirchliche Einrichtungen. Für diese Art von Investoren stellt Shareholder Value Management spezielle, neue Anteilklassen vor. Sowohl der Frankfurter Stiftungsfonds als auch der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen sind nun für die betreffenden Anlegergruppen effizienter investierbar. Außerdem wurde eine Anteilklasse ohne Bestandsprovision und Performance Fee („Clean share class“) des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen aufgelegt.   

„Stiftungen und kirchliche Einrichtungen stehen bei uns seit jeher im Fokus“, so Philipp Prömm, Vorstand bei Shareholder Value Management. „Mit den neuen Anteilklassen bieten wir diesen Anlegergruppen einen besonderen Service, um auch weiterhin effizient investieren zu können.“

Investmentsteuergesetz macht neue Anteilsklasse "S" notwendig
Zum Hintergrund: Seit Anfang 2018 schreibt das Investmentsteuergesetz vor, dass auf Dividenden deutscher Unternehmen auf Fondsebene eine Kapitalertragssteuer von 15 Prozent anfällt. Eine Ausnahme ist nur möglich für besondere Anteilklassen, die ausschließlich für steuerbefreite Anleger aufgelegt sind. In diesem Fall wird die Dividende ohne Steuerabzug ausgeschüttet.

Zwar können berechtigte Anleger, typischerweise gemeinnützige Stiftungen und kirchliche Einrichtungen, nachträglich die Steuerzahlungen auf die Dividenden von den Finanzbehörden zurückfordern. Dies ist aber mit erheblichem Aufwand verbunden, was durch die neue Anteilklasse „S“ vermieden wird. Sowohl für den Frankfurter Stiftungsfonds als auch für den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen steht diese Alternative ab sofort zu Verfügung.

„Clean share class“ für Zielgruppe Versicherungen
Zusätzlich wurde eine Anteilklasse „C“ des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen aufgelegt, die keine Performance Fee und keine Bestandsprovision erhebt. Die Nachfrage nach einer solchen „Clean share class“ entsteht vor allem aus Fondspolicen, die diese Anteilklassen als Teil ihrer Fondsauswahl bevorzugt einsetzen.

Für alle neu aufgelegten Tranchen des Frankfurter Stiftungsfonds und des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen wird überdies kein Ausgabeaufschlag erhoben.

Frankfurter Stiftungsfonds:
Frankfurter Stiftungsfonds - S 
WKN: A2DTMR
Ausschließlich für steuerbefreite Anleger zugänglich

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen:
Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen - C 
WKN: A2N5MA
Anteilklasse ohne Performance Fee und Bestandsprovision für Versicherungen

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen - S
WKN: A2JJ22
Ausschließlich für steuerbefreite Anleger zugänglich

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen