Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Europäischer Immo-Fonds der KanAm Grund exklusiv für Institutionelle

Mit der neuen Vertriebsgesellschaft StepWise Capital GmbH bietet die KanAm Grund Group institutionellen Anlegern künftig eine breitere Produktpalette von Immobilienfonds und Club Deals der KanAm Grund sowie Alternative Investments von ausgewählten Fondsmanagern an.

schadly_sascha_klein_quer.jpg
Sascha Schadly ist Geschäftsführer der Grund Real Estate Asset Management GmbH & Co. KG. Gleichzeitig fungiert er als Geschäftsführer der KanAm Grund Institutional Kapitalverwaltungsgesellschaft und ist für Fondsmanagement und Vertrieb zuständig.
© KanAm Grund

Nach der Mitte März erfolgten Vertriebszulassung durch die zuständige Aufsichtsbehörde startet StepWise Capital mit einem europäischen Immobilienfonds der KanAm Grund Group in den Vertrieb. Weitere exklusive Fondsprodukte für Erneuerbare Energien und Private Debt sind bereits in der Abstimmung. Der Vertriebsfokus von StepWise Capital liegt bei Versicherungen, Versorgungswerken, Pensionskassen, Unternehmen und Stiftungen.

StepWise Capital gibt Gas
Die Gesellschaft wurde im vergangenen November als hundertprozentige Tochter der KanAm Grund Real Estate Asset Management GmbH & Co. KG unter dem Geschäftsführer Sascha Schadly gegründet und hat ihren Sitz im Frankfurter MesseTurm, dem Hauptsitz der KanAm Grund Group. Sascha Schadly ist gleichzeitig als Geschäftsführer der KanAm Grund Institutional Kapitalverwaltungsgesellschaft für Fondsmanagement und Vertrieb zuständig.

Geschäftsführung
Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 ist Oliver Brandt (Bild links) als geschäftsführender Gesellschafter in die StepWise Capital GmbH eingetreten. Entgegen der Planung bei Gründung der StepWise Capital im November 2018 wird Herr Dr. Moritz Weiß nicht in die Geschäftsführung eintreten. Herr Dr. Weiß hat aus persönlichen Gründen um die Auflösung seines Geschäftsführervertrages gebeten, und dem hat der Aufsichtsrat bereits zugestimmt. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen