Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Eurazeo Growth Equity Fonds: Final Closing

Bei Eurazeos drittem Growth Equity-Fonds kam es nun zum Final Closing, nachdem rund 1,6 Milliarden Euro eingesammelt wurden. Ein Teil der Gelder wurde auch in Deutschland investiert.

pe_pavel_adobestock_239718094.jpg
© Pavel / stock.adobe.com

Eurazeo gab diese Woche das Final Closing ihres dritten Growth Equity-Fonds bei 1,6 Milliarden Euro bekannt. Von diesem Betrag stammen 320 Millionen Euro aus der Bilanz der Eurazeo-Gruppe sowie 200 Millionen Euro von anderen Anlegern. Insgesamt verwaltet die Gruppe knapp 23 Milliarden Euro.

Die Strategie wurde im Jahr 2014 aufgelegt und ist auf Technologieunternehmen in den Bereichen Software as a Service, Digital Health, Cybersecurity, Infrastruktursoftware, Fintech und Online-Marktplätze fokussiert. Eurazeo Growth investiert Tickets von 25-100 Millionen Euro und darüber ab der Serie C. In Frankreich gehören 24 der „Next 40“-Unternehmen zum Growth-Portfolio von Eurazeo, darunter die Einhörner Backmarket, Contentsquare, Doctolib, ManoMano und Vestiaire Collective.

Daneben ist das 15-köpfige Team in London durch die Deutsche Nathalie Kornhoff-Brüls und in Berlin durch Zoé Fabian vertreten, die kürzlich vom Bundesverband Deutsche Startups zur Investorin des Jahres ernannt wurde.

In Deutschland ist Eurazeo Growth derzeit bei PPRO, dem größten Infrastrukturanbieter für grenzüberschreitende alternative Zahlungsmethoden, und beim Insurtech wefox investiert. Im Februar wurde das Berliner Adtech-Startup Adjust, an dem auch Eurazeo Growth beteiligt war, für knapp eine Milliarde Dollar an Applovin veräußert. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren