Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Die Rolle von Real Estate Debt in einem Multi-Asset-Portfolio

Ad

Real Estate Debt hat sich zu einer etablierten Anlageklasse entwickelt. Wie kann die Assetklasse kann in der Spätphase des Marktzykluses vor Rückschlägen schützen und gleichzeitig eine Renditeprämie gegenüber Corporate Bonds mit vergleichbarem Rating bieten? Mehr dazu hier.

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

ESG-Aktien-Indexfonds werden 2018 besonders stark gesucht

Der europäische Markt für nachhaltige Indexfonds wächst auch 2018, stellt Morningstar in einer Analyse fest. Vor allem Aktienprodukte werden aufgelegt und von Investoren gesucht. Xtrackers und Lyxor waren dabei die aktivsten Anbieter.

baselli_valerio_morningstar_klein_quer.jpg
Valerio Baselli 
© Morningstar

Nachhaltiges Investieren wird immer mehr zum Mainstream des Fondsmarkts. Daher verwundert nicht, dass auch das Angebot an Indexfonds, die nach ökologischen, sozialen und Governance-Kriterien investieren, ebenfalls wächst. Wie aus den Morningstar-Daten hervorgehe, schreibt Analyst Valerio Baselli, gab es per Ende September 199 nachhaltig investierende Indexfonds in Europa, davon waren 55 ETFs. 14 dieser Fonds sind umweltorientiert, der Rest folgt einem breiteren ESG-Ansatz.

Bald hundert Milliarden Euro schwere ESG-Index-Aktienfonds
Per Ende September verwalteten die europäischen nachhaltigen Indexfonds 97,6 Milliarden Euro, was 6,8 Prozent des gesamten passiv verwalteten Fondsvermögens in Europa entspricht. Das ist eine deutlich Steigerung gegenüber dem Jahres-Ultimo 2017, als das Vermögen bei 84,2 Milliarden Euro lag. In diesem Jahr lagen die Nettozuflüsse per Ende September bei 8,65 Milliarden Euro gegenüber 9,3 Milliarden Euro im Vorjahresvergleich. 

Viele Schwergewichte darunter
Von 199 nachhaltigen Indexfonds mit Sitz in Europa verfügen 26 über ein Vermögen von mehr als einer Milliarde Euro. Neun dieser Fonds sind mehr als zwei Milliarden Euro schwer. Der Northern Trust World Custom ESG Aktienindex und der KLP ShareGlobal Index sind die einzigen Fonds, die über ein Vermögen von mehr als 3 Milliarden Euro verfügen. Der KLP-Fonds ist mit 5 Milliarden Euro der Größte ESG-Indexfonds. Er ist nur für Investoren aus Norwegen verfügbar.

Rentenfonds sind in diesem Segment deutlich in der Minderheit
Ganze 16 dieser Produkte finden wir im ESG-Indexfonds-Universum. Auch ein Mischfonds befindet sich unter den ESG-Indextrackern. Bei den restlichen 182 nachhaltigen Indexfonds handelt es sich um Aktienprodukte. Interessant ist, dass diese Aktienprodukte mit Zuflüssen von 7,99 Milliarden Euro in den ersten neun Monaten 17,2 Prozent der gesamten Nettozuflüsse in passiven Aktienfonds auf sich vereinen konnten. Nachhaltige Aktienindexfonds verwalteten per Ende September 94,6 Milliarden Euro und damit 9,1 Prozent der gesamten Assets in Aktienindexfonds (einschließlich ETFs). 

Neue Produkte am Markt 
Insgesamt 18 neue nachhaltige Indexfonds, darunter zehn ETFs, wurden per Ende September auf den Markt gebracht. Hierbei liegt auch bei den Neueinführungen der Schwerpunkt auf Rentenfonds: 17 der 18 neuen Indextrackern waren Aktienprodukte.

Xtrackers und Lyxor waren die aktivsten Anbieter mit jeweils vier neuen Produkten
BNP Paribas, Crédit Suisse und Legal & General lancierten jeweils zwei neue ESG-Index-Tracker, gefolgt von Amundi, Candriam, SEB und Sparinvest mit je einem neuen Fonds. Unter den neuen Angeboten war der SEB Sustainability Global Index, der am 6. Februar startete, der neue Fonds mit den höchsten Zuflüssen unter den Neulingen, nämlich mit 296 Millionen Euro. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen