Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Finanzmarkt-Ausblick 2020

Ad

Wie geht es 2020 weiter mit der Weltwirtschaft und was bedeutet der Führungswechsel an der EZB-Spitze für die europäische Geldpolitik? PIMCO-Chefökonom Joachim Fels erläutert im Video den Konjunkturausblick und die Schlussfolgerungen für die Asset-Allokation.

Anzeige
Advertisement
| Produkte
twitterlinkedInXING

Erstes Closing des Allianz European Infrastructure Fund

Der von Allianz Capital Partners verwaltete Allianz European Infrastructure Fund S.A. – RAIF (AEIF) Fonds erreicht sein erstes Closing bei über 600 Millionen Euro dank institutioneller Zeichner aus ganz Europa. Das Zielvolumen des Fonds wurde von 500 auf 750 Millionen Euro angehoben.

christian_fingerle_acp_klein_quer.jpg
Dr. Christian Fingerle, CIO bei Allianz Capital Partners (ACP) 
© ACP

Der Fonds war im März 2019 aufgelegt worden, um die steigende Nachfrage institutioneller Kunden nach Kapitalanlagen in Infrastruktur bedienen zu können. Mit dem AEIF können institutionelle Anleger jetzt zum ersten Mal gemeinsam mit den Allianz-Gesellschaften in europäische Infrastrukturprojekte investieren. 

Infrastrukturinvestment gemeinsam mit Allianz-Gesellschaften
Aufgrund der starken Nachfrage wurde das Zielvolumen des Fonds erhöht. Das zweite und finale Closing wird für das 4.Quartal 2019 erwartet. Der Fonds wird Eigenkapital überwiegend in Energie-, Transport-, und Kommunikationsinfrastruktur, die wesentliche Dienste für die Öffentlichkeit erbringt, investieren. „Wir freuen uns, eine Gruppe von hochkarätigen Investoren gewonnen zu haben, die mit der Allianz das Interesse an langfristigen und nachhaltigen Investitionen in Infrastruktur teilen. Dies gibt uns die Möglichkeit, dem Markt noch umfassendere Finanzierungslösungen anzubieten, von denen alle Beteiligten profitieren werden.", sagt Dr. Christian Fingerle, Chief Investment Officer bei Allianz Capital Partners. 

ACP mit mehr als elf Milliarden in Infrastruktur
Allianz Capital Partners (ACP) ist ein bedeutender, internationaler Kapitalanleger in Infrastruktur mit einem verwalteten Vermögen von mehr als elf Milliarden Euro, das seit über einem Jahrzehnt im Auftrag der Allianz Gesellschaften investiert wurde. Insgesamt verwaltet die ACP mehr als 30 Milliarden Euro an alternativen Eigenkapitalanlagen in den Bereichen Private Equity, Infrastruktur und Erneuerbare Energien. ACP und AllianzGI verwalten zusammen mehr als 70 Milliarden Euro an alternativen Anlagen. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren