Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Catella legt weltweit 1. Impact Fund für energiepositive Wohntürme auf

Die Berliner Catella Residential Investment Management (CRIM) hat den weltweit ersten "energiepositiven" Wohnimmobilienfonds aufgelegt, der 500 Millionen Euro in Elithis-Wohntürme investieren wird, die mehr Energie produzieren als das Gebäude und die Mieter verbrauchen.

jongen_xavier_catella_neu_2017_quer.jpg
Xavier Jongen, Managing Director von Catella Residential Investment Management (CRIM)
© Catella

Die Türme, die von der französischen Elithis Groupe, einem auf nachhaltige Gebäudetechnik
spezialisierten Projektentwickler, entwickelt wurden, zeichnen sich neben der CO2-Neutralität im Betrieb durch erschwingliche Mieten aus, da die Mieter keine bis geringe Energiekosten haben.

Artikel 9-Fonds und damit dunkelgrün
Der neue Catella Elithis Energy Positive Fund (CEEPF) wurde als "dark green" Impact
Fund nach Artikel 9 zertifiziert, der höchsten Einstufung gemäß EU-Offenlegungsverordnung.

Die ersten energiepositiven Wohntürme, in die der Fonds investieren wird, sind in den Städten Bordeaux, Clermont-Ferrand und Nancy bereits vertraglich gesichert. Zudem wurden 20 bis 25 weitere Investitionsstandorte in Frankreich identifiziert, wie Mulhouse, Brest sowie Vororte von Paris. Im Rahmen des angekündigten, umfassenden Zehn-Jahres-Investitionsprogramms von 2,0 Milliarden Euro Gesamtinvestitionsvolumen für den Bau von 100 Elithis Türmen in ganz Europa soll im nächsten Schritt auch in weitere europäische Städte in Deutschland, den Niederlanden oder Großbritannien investiert werden.

"Net Carbon Zero“-Ziel wird sogar noch übertroffen
Xavier Jongen, Managing Director, CRIM, kommentiert: “Unser neuer Impact Fund
ist für unsere Partnerschaft mit Elithis eine wegweisende Weltpremiere. Diese zu marktüblichen Baukosten realisierbaren Wohntürme übertreffen das „Net Carbon Zero“-Ziel der EU für 2050 bereits heute, indem sie energiepositiv sind. Das heißt, die Gebäude produzieren mehr Energie als sie verbrauchen. Die Mieter profitieren von einer erheblichen Einsparung an Energiekosten, wodurch die effektiven Wohnungsmieten im Durchschnitt rund fünf bis zehn Prozent günstiger sind als die in vergleichbaren Wohnungen.

Wohntürme sind energiepositiv
Die Elithis Wohntürme sind für den gesamten europäischen Wohninvestmentmarkt ein Beispiel für Dekarbonisierung und unsere gesellschaftliche Verantwortung bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Wir suchen nun gleichgesinnte Impact-Investoren, die sich mit uns zusammentun, um dieses Projekt zu verwirklichen, das einen Katalysator für die nachhaltige Transformation unserer Städte darstellen könnte, und zwar weit über unsere ehrgeizigen Pläne hinaus.“

Gleichgesinnte Impact-Investoren gesucht, um Konzept auszurollen
Catella Residential IM hat mit dem Catella European Residential III und einem
Individualmandat bereits in die Entwicklung von zwei Elithis Wohntürmen in den französischen Städten Saint-Etienne und Dijon investiert. Die Konzeption der Elithis Türme basiert auf der Kombination von bioklimatischem Design und Solarenergieerzeugung. Im ganzheitlichen Planungsprozess wird dabei das Dach und ein Teil der Gebäudefassaden mit Photovoltaik-Elementen energietechnisch optimiert. Hierzu zählen auch die Reduzierung der Umweltauswirkungen durch energieeffizienten Betrieb der Gebäude. Dies umfasst neben der Solarenergiegewinnung auch die Optimierung der Gebäudeoberfläche zur Begrenzung der Wärmeverluste im Winter.

Win-Win-Situation: Haushalte am Erfolg beteiligt
Es ist die „menschliche Komponente“, die das Elithis-Modell wirklich auf eine neue Ebene der ökologischen Nachhaltigkeit hebt. Wohnimmobilien erzeugen weltweit den größten Anteil an CO2-Emissionen und kennzeichnen sich durch das wesentliche Problem, dass die meisten Privathaushalte ihr Gebäude nicht unternehmerisch betrachten und die Energieeffizienz somit nicht gezielt maximieren. Das Elithis-Modell schafft es, diese Problemstellung nutzerfreundlich zu lösen und beteiligt die Haushalte am Ertrag.

Smart-Home-App
Die Mieter können das Raumklima ihrer Wohnungen über eine intelligente Smart-Home-App steuern. Sie werden via App außerdem zum Handeln auffordert, wenn beispielsweise die Temperatur außerhalb des gewünschten Bereichs liegt oder in einem Raum kein künstliches Licht benötigt wird. In diesem Moment kommt die Verhaltenspsychologie zum Tragen, da die Mieter ihre Energierechnungen durch effizientes Verhalten selbst reduzieren oder sogar ganz vermeiden können, sodass sie am Ende des Jahres einen Bonus erhalten, der durch den Verkauf des überschüssigen Stroms des Gebäudes an das nationale Stromnetz finanziert wird.

Renditen der Invetsoren werden nicht beeinträchtigt
Thierry Bièvre, President & Founder, Elithis Groupe ergänzt: “Das Wohnkonzept des Elithis Tower ist weltweit das erste, das die Erreichung der operativen Klimaneutralität mit der Gewährleistung bezahlbarer Mieten vereint, ohne die Renditen der Investoren zu beeinträchtigen, so dass alle davon profitieren. Dieses Modell bietet eine global skalierbare Lösung für die beiden aktuell größten Krisen unserer Zeit, den Klimawandel und die wachsende soziale Ungleichheit, die sich in der zunehmenden politischen Polarisierung bemerkbar macht. Unsere Partnerschaft mit Catella im Rahmen ihres neuen Impact-Fonds bietet Investoren die Möglichkeit, echte Veränderungen zu bewirken – und das im Wohnimmobilienbereich, der Assetklasse, die größer ist als alle anderen zusammen, da sie letztlich acht Milliarden Menschen ein Zuhause bietet.“

Weltweit erste energiepositive Wohnturm
Dieser wurde 2018 von Elithis in Straßburg entwickelt un erzielt einen jährlichen Energie-Überschuss von ca. acht Prozent gegenüber dem Verbrauch. Mit dieser Leistung könnte ein durchschnittlicher französischer Haushalt pro Jahr 1.600 Euro an Energiekosten einsparen. Jan Vanhoutte, Managing Director, Vistra Fund Management sagt: “Wir freuen uns, erneut als KVG mit Catella zusammenzuarbeiten und alle regulatorischen Dienstleistungen wie Vertrieb, Bewertung, Portfolio- und Risikomanagement für ein ambitioniertes und innovatives ESG-Immobilienprojekt bereitzustellen. Der neue Impact-Fonds von Catella in Partnerschaft mit Elithis ist mit seinem revolutionären energiepositiven Konzept optimal auf Herausforderungen des Klimawandels und den steigenden Bedarf an bezahlbarem Wohnraum ausgerichtet.

Muster für globale ESG-Lösung im Wohnimmobilienbereich
Dieses klimaneutrale Design ist die Zukunft des nachhaltigen Wohnens in Europa und zudem sogar skalierbar, sodass es das Potenzial für eine globale ESG-Lösung in sich trägt. Vistra begrüßt diese Initiative, da sie voll und ganz mit unserem Unternehmenswert "Doing the right thing" übereinstimmt und gleichzeitig den Investoren die Möglichkeit gibt, ihr Kapital in einem rascheren Übergang zu nachhaltigen Investitionen gemäß EU-Vorschriften anzulegen.” (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren