Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

BNY Mellon erweitert themenspezifisches Angebot um Digital Assets Fund

BNY Mellon Investment Management, einer der weltweit größten Investment Manager mit einem verwalteten Vermögen von über 1,8 Billionen US-Dollar, hat sein themenspezifisches Angebot um den BNY Mellon Digital Assets Fund erweitert.

wolf_thilo__bny_mellon_quer_klein_®axel_gaube.jpg
Thilo Wolf leitet das deutsche Geschäft von BNY Mellon Investment Management.
© Axel Gaube

Der Fonds wird von Mellon Investments Corporation (Mellon) verwaltet und gehört zur Fondspalette der in Dublin domizilierten BNY Mellon Global Funds. Als Portfoliomanager zeichnet Erik Swords verantwortlich, der bei seiner Arbeit die leistungsstarken fundamentalen
und quantitativen Research-Kapazitäten des Unternehmens nutzt. 

Blockchain-Profiteure im Fokus
Der themenspezifische globale Aktienfonds mit Long-only-Strategie investiert in Digital-Asset-Unternehmen, die von neuen oder laufenden Umsatzchancen beziehungsweise Kosteneinsparungen im Zusammenhang mit der Distributed-Ledger-Technologie profitieren– besser bekannt unter der Bezeichnung Blockchain-Technologie. 

Dritter Themenfonds von BNY Mellon Investment Management
Der Fonds strebt einen langfristigen Kapitalzuwachs an und investiert hierfür überwiegend in Digital-Asset-Unternehmen aus verschiedenen Sektoren, Branchen, Ländern und mit unterschiedlich hoher Marktkapitalisierung. Hierbei handelt es sich um den dritten themenspezifischen Fonds, der für diese Fondspalette aufgelegt wird. Die zwei bestehenden themenspezifischen Fonds, der BNY Mellon Global Infrastructure Income Fund und der
BNY Mellon Mobility Innovation Fund, wurden im Jahr 2018 aufgelegt. 

Dazu Thilo Wolf, der das deutsche Geschäft von BNY Mellon Investment Management leitet:
„Die Distributed-Ledger-Technology (Blockchain) wird zunehmend von Unternehmen auf der ganzen Welt genutzt, unter anderem für Finanztransaktionen, die Lebensmittelsicherheit, die Registrierung von Wählern und den Journalismus. Dieser Mechanismus kann Unternehmen dabei helfen, ihre operative Effizienz zu verbessern und günstigere Kostenstrukturen zu schaffen. Andere wiederum können diese Technologie nutzen, um ihre Umsatzchancen als Host und Provider Blockchain-basierter Dienste zu erhöhen. Der BNY Mellon Digital Assets Fund ermöglicht Anlegern ein Engagement in Digital-Asset-Unternehmen, die Vorreiter bei der Verwendung der Blockchain-Technologie sind – also Unternehmen, die in ihrer jeweiligen
Branche letztlich Maßstäbe setzen. Mellon investiert seit 15 Jahren in themenspezifische Strategien und bietet Anlegern einen differenzierten Ansatz.“ 

Der Fonds steht institutionellen Anlegern und Intermediären in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Belgien, Österreich, Dänemark, der Schweiz, Norwegen, Schweden, Finnland, den Niederlanden und Luxemburg zur Verfügung. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen