Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

BNP Paribas Asset Management stellt weitere ETFs auf ESG um

BNP Paribas Asset Management erweitert zwei ETF um einen ESG-Filter. Anleger können nun nachhaltig in das Thema „Globale Infrastruktur“ und „Europäische Small Caps“ mit einem ETF aus der Reihe „BNP Paribas Easy“ investieren. Der neue Filter gilt ab dem 20. April 2020.

Claus Hecher, Head of Business Development für ETF und Indexlösungen bei BNP Paribas Asset Management
Claus Hecher, Head of Business Development für ETF und Indexlösungen bei BNP Paribas Asset Management
© ishares, Moritz Hoffmann

Institutionellen Investoren stehen weitere ESG-ETFs im Aktienbereich zur Verfügung, nachdem BNP Paribas Asset Management zwei ETFs einen zusätzlichen ESG-Filter verpasste.

Der eine ETF, der BNP Paribas Easy ECPI Global ESG Infrastructure Equity UCITS ETF bildet die Wertentwicklung eines Korbes aus 100 internationalen Unternehmen mit dem höchsten ESG-Rating des Infrastruktursektors ab. Diese Unternehmen, mit einer Marktkapitalisierung von jeweils mehr als 500 Millionen Euro, werden nach finanziellen und nicht-finanziellen Kriterien ausgewählt und decken jeweils eines der folgenden Themen ab: Kommunikation, Energie, Verkehr, Abfallwirtschaft, Wasser und soziale Infrastruktur.

Mit dem BNP Paribas Easy MSCI Europe Small Caps SRI S Series 5% Capped UCITS ETF investieren Anleger in die Wertentwicklung von 200 kleinen europäischen Unternehmen. Er ist der erste ETF auf Small Caps, der einen ESG-Ansatz verfolgt. Die Auswahl erfolgt nach der Methodik von MSCI.

,,Wir waren Vorreiter bei der Einführung verantwortungsvoller ETFs, insbesondere mit der Einführung der ersten kohlenstoffarmen ETFs 2008, über die Kreislaufwirtschaft und über nachhaltige börsennotierte Immobilien im Jahr 2019", erinnert Claus Hecher, Head of Business Development für ETF und Indexlösungen bei BNP Paribas Asset Management, an die langjährige ESG- Expertise der Franzosen. (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren