Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

BMO Real Estate Partners Germany startet neuen Evergreen-Fonds

Institutionelle Investoren steht ab sofort der neue Immobilienfonds BMO City DNA zur Zeichnung offen. BMO Real Estate Partners Germany will 220 Millionen Eigenkapital einsammeln. Das Gesamtvolumen des Fonds soll 400 Millionen Euro erreichen, die Ausschüttungsrendite 3,25 bis 4,0 Prozent p. a..

Iris Schöberl, BMO Real Estate Partners Deutschland
Iris Schöberl, BMO Real Estate Partners Deutschland: „Der ‚BMO City DNA‘-Fonds ist nicht nur unser klares Bekenntnis zur deutschen Innenstadt, sondern auch zu nachhaltigen Investments."
© BMO Real Estate Partners Deutschland / Christoph Vohler

Zusammen mit der Fraunhofer-Gesellschaft hat BMO Real Estate Partners Germany deutsche Städte auf Basis wissenschaftlich fundierter Bewertungen hinsichtlich ihre Zukunftsfähigkeit untersucht und 50 Zielstädte für seinen neuen Evergreen-Fonds “BMO City-DNA” identifiziert. Der Fokus wird hier auf assetklassenübergreifenden Investments in den Bereichen Wohnen, Büro, Einzelhandel mit Beimischung von Dienstleistern und auch auf Quartieren liegen.

DNA der Stadt der Zukunft
Die Grundlage für die Auswahlkriterien des neuen Fonds bilden 30 Städte aus dem Morgenstadt-City-Index der Fraunhofer Gesellschaft. Diese wurden um 20 weitere, regional starke Schwarmstädte ergänzt, die Urbanität und Lebensqualität ideal vereinen. Für die Identifizierung der Zielstädte wurden Faktoren betrachtet, die für den Werterhalt und die Wertentwicklung einer Stadt relevant sind. Hierzu zählen insbesondere Lebenswertigkeit, Resilienz, Umweltbewusstsein und Innovation sowie die demographische Entwicklung.

Nur Immobilien in den definierten 50 Zukunftsstädten, die einer Überprüfung nach strategischen Investitions-Rahmenbedingungen wie Zukunftsorientierung, Wertstabilität und Nachhaltigkeit standhalten, haben die Chance, in den neuen „BMO City DNA“-Fonds aufgenommen zu werden. Dabei spielt das Ziel der CO2-Neutralität eine zentrale Rolle: alleinig Objekte, die bereits die Nachhaltigkeitsstandards von BMO REP Germany erfüllen oder Potenziale zur Dekarbonisierung bieten, kommen für einen Ankauf in Frage.

Bekenntnis zur deutschen Innenstadt und ESG
„Der ‚BMO City DNA‘-Fonds ist nicht nur unser klares Bekenntnis zur deutschen Innenstadt, sondern auch zu nachhaltigen Investments. Durchmischte Quartiere und Immobilienportfolios bieten sehr gute Voraussetzungen, den ESG-Anforderungen zu entsprechen: Dazu tragen beispielsweise kurze Wege, neue Verkehrskonzepte und nutzeradäquate Mieten bei. So ist „BMO City DNA“ eine unserer wichtigsten Produktneuentwicklung, für die wir eine sehr positive Dynamik erwarten und deren Namen wir daher auch markenrechtlich haben schützen lassen“, erläutert Iris Schöberl, Managing Director Germany und Head of Institutional Clients bei BMO Real Estate Partners Germany.

Resiliente Wertentwicklung erwartet
Durch die Verteilung von Investitionen auf mehrere Innenstadtbereiche in den so genannten Future Cities soll eine resiliente Wertentwicklung und Risikostreuung erzielt werden. Hierzu tragen auch flexible sektorenübergreifende Nutzungen mit einer erwarteten stabilen Mieternachfrage und ein daraus resultierender Cash Flow mit geringer Volatilität bei.

Mit dem Fundraising wurde unter den deutschen institutionellen Anlegern bereits begonnen, das Zielinvestitionsvolumen des Fonds liegt bei 400 Millionen Euro das Zieleigenkapital bei 220 Millionen Euro. Die durchschnittliche Ausschüttungsrendite ist mit 3,25 bis 4,0 Prozent p. a. geplant. „Von Tag eins an verzeichnen wir reges Interesse an unserem „BMO City DNA“-Fonds. Insbesondere das zukunftsorientierte Konzept und die wissenschaftliche Herangehensweise werden von unseren Anlegern sehr positiv bewertet. Und natürlich auch die antizipierte überdurchschnittliche Wertentwicklung“, so Schöberl. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren