Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Risikomanagement - jetzt offensiv Marktchancen nutzen

Ad

Flexibel Chancen nutzen und profitieren – in Zeiten neuer globaler Herausforderungen ist das so wichtig wie nie zuvor. Deshalb gehen unsere Experten bewusst kontrollierte Risiken ein, um Ihre Anlage zu optimieren.

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

BlueOrchard feiert zwanzigjähriges Jubiläum seines Flagship Fonds

Der weltweit größte kommerzielle Mikrofinanzfonds, der BlueOrchard Microfinance Fund (BOMF), feiert sein Jubiläum. Der Fonds verwaltet 1,7 Milliarden US-Dollar und hat durch Investitionen in 325 Mikrofinanzinstitutionen nachhaltiges und integratives Wachstum in 69 Entwicklungsländern gefördert.

psc-300x300.jpg
Patrick Scheurle, Vorstandsvorsitzender von BlueOrchard
© BlueOrchard

Damit ist über 20 Millionen Einkommensschwachen Zugang zu Finanzdienstleistungen ermöglicht worden. Zu den vom Fonds unterstützten Mikrounternehmern gehören zu 53 Prozent Frauen, und 45 Prozent befinden sich in ländlichen Regionen. Der Fonds addressiert mit seinen Investitionen elf der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs).

Doppelte Rendite
“Während der vergangenen 20 Jahre hat der BOMF bewiesen, dass finanzielle Rendite und sozialer Nutzen Hand in Hand gehen können. Während der Fonds zum weltweit größten kommerziellen Mikrofinanzfonds herangewachsen ist, hat er kontinuierlich seine Mission, die Bekämpfung von Armut und die Befähigung von Menschen in Entwicklungsländern, sich eine Existenz aufzubauen, weiterverfolgt. Wir sind stolz, dieses besondere Jubiläum des Fonds feiern zu dürfen.“, sagt Peter A. Fanconi, Aufsichtsratvorsitzender bei BlueOrchard.

“Wir sind unseren Investoren dankbar, dass sie die Erreichung dieses Meilensteins ermöglicht haben. Investoren fragen heutzutage vermehrt nach Anlagemöglichkeiten, die sowohl eine finanzielle Rendite als auch einen sozialen und/oder ökologischen Nutzen generieren. Wir werden unseren Investoren weiterhin attraktive Anlagemöglichkeiten anbieten, die zur Lösung der großen sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit beitragen,” sagt Dr. Patrick Scheurle, Vorstandsvorsitzender von BlueOrchard.

Wie alles begann
Im Jahr 1998 hat die UN-Generalversammlung das Jahr 2005 zum Internationalen Jahr des Mikrokredits ausgerufen. Das Ziel war, den bedeutsamen Beitrag der Mikrofinanz zu unterstützen. Dadurch sollte fortan ein inklusives und nachhaltiges Finanzsystem, das armen Menschen auf der ganzen Welt den Zugang zu Finanzdienstleistungen ermöglicht, bekannter gemacht und weiter gefördert werden. Im Zuge dessen haben die Vereinten Nationen verschiedene Initiativen angestoßen, um Mikrofinanzinvestitionen zu unterstützen.

Eine dieser Initiativen war die Gründung des weltweit ersten und vollständig privaten und kommerziellen Mikrofinanzfonds im Jahr 1998, den BlueOrchard Microfinance Fund. Dadurch sollte der Nachweis für die Idee erbracht werden, dass die Bekämpfung von Armut und das Generieren von Marktrenditen keine Gegensätze sind. 

Erster Impact Summit von BlueOrchard
Der am 3. und 4. Oktober 2018 in Pontresina (Schweiz) stattfindende BlueOrchard Impact Summit thematisiert, wie Investitionen in integratives Wachstum, Klimaschutz, Bildung und nachhaltiger Infrastruktur mobilisiert werden können. Zu den Gästen zählen Meinungsfrührer und Vordenker aus der ganzen Welt, sowohl aus dem öffentlichen als auch dem privaten Sektor. „Der bevorstehende BlueOrchard Impact Summit bietet Führungskräften auf der ganzen Welt eine herausragende Gelegenheit, Lösungswege zur Mobilisierung der zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele notwendigen Ressourcen zu erörtern”, sagt Peter A. Fanconi. (kb) 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen