Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

BlackRock-Fonds sollen zukünftig in Bitcoins investieren

Laut einem Medienbericht legt der größte Asset Manager der Welt offenbar seine ablehnende Haltung gegenüber Kryptowährungen ab und ermöglicht für zwei seiner Fonds die Investition in Bitcoin-Derivate.

bitcoin.jpg
© DedMityay / stock.adobe.com

BlackRock hat aktualisierte Prospekte für zwei seiner Fonds eingereicht, die künftig Bitcoin-Futures enthalten sollen, wie die Nachrichtenagentur "Bloomberg" berichtet. Die Prospekte für die bislang nur in den USA zum Vertrieb zugelassenen "BlackRock Strategic Income Opportunities" sowie den "BlackRock Global Allocation Fund" erschienen am Mittwoch auf der Website der US-Börsenaufsicht SEC. Wichtigste Änderung: Future-Kontrakte auf die Digitalwährung Bitcoin werden in den Kreis der investierbaren Vermögenswerte aufgenommen. Somit hat der US-Vermögensverwalter offenbar eine indirekte Abbildung der Bitcoin-Entwicklung über Derivate gewählt.

Damit signalisiert BlackRock seine Bereitschaft, Bitcoin als alternatives Investment auszutesten. Noch 2018 versicherte CEO Larry Fink in einem Interview, dass BlackRock-Kunden nicht an Kryptowährungen interessiert seien. Doch in letzter Zeit haben sich Führungskräfte offener gegenüber diesem Vermögenswert gezeigt. So meinte etwa Rick Rieder, Investmentchef für globale festverzinsliche Wertpapiere, in einem Interview mit Bloomberg TV im letzten Jahr, dass es eine klare Nachfrage nach Bitcoin gibt und dass "es für eine lange Zeit ein Teil der Anlageklasse für Investoren sein wird." (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren