Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Wirtschaftsweiser Lars Feld beim Investmentforum in Frankfurt

Prof. Feld, der Topökonom und Leiter des Walter Eucken Institut Freiburg spricht über die wirtschaftliche Lage in Deutschland und der EU. Gelingt der Weg zurück zum „Normalniveau“? Melden Sie sich gleich an und erfahren Sie mehr!

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Benchmark-freier Multi-Asset-Fonds „Berenberg Variato“ lanciert

Berenberg hat zusammen mit Universal-Investment (UI) einen neuen Benchmark-freien Multi-Asset-Fonds aufgelegt, der sehr opportunistisch agieren wird. Der Berenberg Variato (ISIN: LU1878856043) wird von Dr. Bernd Meyer, Leiter Multi Asset und Chefanlagestratege, und seinem Team gemanagt.

meyer_bernd_berenberg__c__commerzbank_2015.jpg
Dr. Bernd Meyer, Leiter Multi Asset und Chefanlagestratege bei Berenberg
© Berenberg

In dem Fonds werden die besten Ideen der Berenberg-Plattform gebündelt. Strategische Positionen in langfristig attraktiven Segmenten der Kapitalmärkte werden ergänzt um Themen-Investments und opportunistisch-taktische Positionen. Die Zielrendite liegt bei durchschnittlich vier Prozent jährlich nach Kosten über einen mittelfristigen Zeitraum von fünf Jahren.

Vier Prozent p.a. als mittelfristiges Renditeziel
Der Berenberg Variato verfolgt eine flexible, benchmarkunabhängige Strategie ohne fixierte Quoten oder Bandbreiten für einzelne Vermögensklassen. Es gibt bei diesem Fonds keine Steuerung nach Investitionsquoten. Kombiniert werden die verschiedensten Investmentideen aus unterschiedlichen Asset-Klassen und Regionen mit Themen-Investments und taktischen Opportunitäten. Investiert werden kann in Einzeltitel, Fonds, ETFs und Derivate, Ziel ist ein Portfolio mit ca. 25 bis 45 Positionen. ESG-konforme Anlagen werden wenn möglich bevorzugt.

Interessantes Kernportfolio 
Im Kernportfolio liegt der Fokus unter anderem auf europäischen Micro Caps und Frontier-Market-Anleihen. Bei den thematischen Ideen spielen die Megatrends Demografie, Digitalisierung und Sicherheit eine große Rolle. An taktischen Opportunitäten setzt der Fonds zum Start etwa auf Schwellenländer-Aktien und ein breites Rohstoffexposure. Die Risikokontrolle erfolgt, indem die Sensitivitäten zu wesentlichen Risikofaktoren geprüft werden, gegebenenfalls wird dann durch den Einsatz von Derivaten gegengesteuert (Overlay).
 
Die Vergleichskategorie bei der Fondsratingagentur Morningstar ist die Gruppe „EUR Flexible Allocation - Global“. Zum Vertrieb zugelassen sind eine institutionelle, eine semi-institutionelle und eine Privatkunden-Anteilklasse des Fonds in Deutschland und in Luxemburg. Österreich und die Schweiz sollen in Kürze folgen.

Best Ideas der besten Manager des Hauses
Das Managementteam des Fonds besteht aus dem leitenden Portfoliomanager Dr. Bernd Meyer, Ulrich Urbahn, Leiter Multi Asset Strategy & Research, sowie dem renommierten Fondsmanager und Berenberg Wealth and Asset-Management-Chef Henning Gebhardt. Nach Analyse von Berenberg ist der Zeitpunkt für den Start eines opportunistisch agierenden Fonds derzeit gut. So hat sich die Struktur der Finanzmärke in den vergangenen Jahren stark verändert, etwa durch die zunehmende Regulierung und den Aufstieg elektronischer Handelssysteme.

Strukturelle Veränderungen am Markt sprechen für opportunistische Investments
Zudem hat sich das Anlegerverhalten geändert: Anleger agieren zunehmend prozyklisch und gleichgerichtet. Eine Folge ist, dass die Anzahl kurzfristiger Korrekturbewegungen zunimmt. In einem solchen Umfeld ergeben sich viele Investitionsgelegenheiten für opportunistische Investoren wie den Berenberg Variato. 

Hohe Freiheitsgrade
Henning Gebhardt sagt: „In Zeiten niedriger Erträge müssen Anleger taktisch und selektiv über Anlageklassen agieren können. Ein solcher sehr frei und flexibel agierender Fonds ist der Berenberg Variato, der damit unser Produktportfolio um eine solche Strategie ergänzt.“ Fondsmanager Dr. Bernd Meyer sagt: „Der Berenberg Variato ist ein ‚echtes‘ Multi Asset Portfolio mit hohen Freiheitsgraden – kein Investmentansatz mit vornehmlich Aktieninvestments und erhöhter Cash- oder Gold-Quote. Er ist zudem eine Art ‚Best of Berenberg‘. Wir bündeln das gesammelte Wissen unserer Plattform und ergänzen diese Einzelexpertise um Spezialthemen.“ (kb)

Treffen Sie die Experten von Berenberg am 12. INSTITUTONAL MONEY KONGRESS Ende Februar in Frankfurt zum Workshop, Gruppengespräch, One-to-One oder am Stand!


 
 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen