Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Bain startet Long-Short-Hedgefonds mit Fokus auf grünes Investieren

Bain Capital geht mit einem Hedge-Fonds an den Start, der auf Basis von Kriterien für nachhaltiges Investieren Kauf- und Leerverkaufspositionen innerhalb des drei Milliarden US-Dollar schweren Public Equity-Buckets des Alternative Asset Managers Bain eingeht.

hedgefonds1.jpg
© leowolfert / Fotolia

Bain Capital hat bereits eine Privatmarkt-Strategie, die Impact-Investments tätigt, und will den neuen Fonds bis Oktober auflegen. Dies geht aus einem von Bloomberg eingesehenen Investorendokument hervor. Der Long-Short-Hedgefonds wird auf Konsum-, Finanz-, Technologie- und  Gesundheitsaktien konzentrieren und weltweit in Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als eine Milliarde US-Dollar investieren. 

Kohlenstoffarmes Portfolio angestrebt
Der Fonds wird keine Investitionen in energieintensive Branchen vornehmen und ein kohlenstoffarmes Portfolio anstreben, wie ein mit der Angelegenheit Vertrauter wissen ließ. Es werde eine tägliche Anteilsrücknahme geben, die angedachten Konditionen sehen eine Verwaltungsgebühr von 0,9 Prozent pro Jahr und eine Performancegebühr in der Höhe von 12,5 Prozent vor. Das ist weniger als das traditionelle 2/20-Gebührenmodell der Hedgefonds-Landschaft, das aber in de letzten Jahren immer mehr ins Rutschen gekommen ist.  

Zehn Prozent p.a.in den letzten vier Jahren bei ähnlichem Set-up
Das Public-Equities-Team unter der Leitung von Chief Investment Officer Joshua Ross hat im Jahr 2018 begonnen, ein nachhaltiges Rahmenwerk in seinen Anlageprozess zu implementieren, sagte der Informant. Ein globaler Aktien-Long-Short-Fonds dieses Teams im Wert von 1,6 Milliarden US-Dollar hat in den vier Jahren bis zum 31. Juli 2021 eine annualisierte Nettorendite von zehn Prozent jährlich erzielt, so das Dokument. Die Gruppe betreibt außerdem eine globale Long-Only-Aktienstrategie mit einem ähnlichen Konzept.

Investmentfirmen drängen immer stärker in grüne Strategien
Investoren leiten verstärkt Kapital in diesen Sektor, um den Klimawandel und andere soziale Probleme zu bekämpfen. Auf der Private-Equity Seite hat Bain 2017 seinen ersten Impact Fund aufgelegt und seither 13 Portfoliounternehmen unterstützt, wie auf der Website steht. Die Double-Impact-Strategie hatte zum Jahresende etwa eine Milliarde US-Dollar Vermögen.

Der neue nachhaltige Fonds werde ökologische, soziale und Governance-Erwägungen in den Investitionsprozess in den Anlageprozess integrieren und bewerten, wie sich diese Faktoren auf die operativen Margen und die Ertragskraft der Unternehmen auswirkten, heißt es in dem Dokument. Er werde Unternehmen unterstützen, die über gute Managementstrukturen, Beziehungen zu den Mitarbeitern, eine ansprechende Entlohnung und Steuerkonformität verfügten. (kb) 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren