Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

AXA Investment Managers nennt vier Fonds um

AXA Investment Managers nennt vier Fonds um und will damit der "Evolving Economy" folgen.

teaser.jpg
© Maridav / stock.adobe.com

Die französische Fondsgesellschaft will mit den Umbenennungen die strategische Neuausrichtung des eigenen Aktienfonds-Angebots auf die langfristigen Wachstumstrends der Wirtschaft des 21. Jahrhunderts, die „Evolving Economy“, vorantreiben. Um dies zu unterstreichen, erhielten zwei etablierte Fonds von AXA IM Framlington Equities im August 2018 neue Namen: Der AXA WF Framlington Global wurde zum AXA WF Framlington Evolving Trends, und der AXA WF Framlington Health wurde in AXA WF Framlington Longevity Economy umbenannt.

Mit dem AXA WF Framlington Evolving Trends können institutionelle Investoren in hochwertige Unternehmen investieren, die von einem oder mehreren der fünf großen Wachstumsthemen der Evolving Economy profitieren: Alterung und Lifestyle, Automatisierung, der vernetzte Verbraucher,  saubere Umwelttechnologie und Wandel der Gesellschaft. Jedes der Themen gilt nach dem Verständnis von AXA Framlington Equities als Wachstumstreiber der kommenden Jahre und Jahrzehnte. Der Fonds verfolgt einen langfristigen Investmentansatz und investiert ausschließlich in Unternehmen, die ihre Einnahmen nachweislich aus den Themen der Evolving Economy erzielen.

Der AXA WF Framlington Longevity Economy setzt auf langfristiges Wachstumspotenzial in Bereichen, die durch den demografischen Wandel verstärkt werden. Dazu gehören sogenannte Silberdollars (Ausgaben im Alter, die ein angenehmes Leben gewährleisten sollen), Wellness, die Behandlung von Krankheiten und Altenpflege.

Ein Vorteil des Fonds gegenüber Wettbewerbern sei laut AXA IM, dass er sich nicht auf bestimmte Regionen oder Branchen, wie beispielsweise ausschließlich das Gesundheitswesen, versteift. Da sich die Bevölkerungsentwicklung über Jahrzehnte erstreckt, priorisiert der Fonds Unternehmen mit langfristigem Wachstum und überdurchschnittlichen Wachstumsperspektiven.

Zwei weitere Umbennenungen
Darüber hinaus fanden zwei weitere Umbennungen innerhalb der Fondspalette von AXA IM statt. Der AXA WF MixIn Perspectives wurde zum AXA WF Women Empowerment und der AXA WF Planet Bonds wurde zum AXA WF Global Green Bonds umbenannt.

Der AXA WF Women Empowerment Fonds ist einer der ersten global und aktiv gemanagten börsennnotierten Impact-Fonds mit Fokus auf Gender-Diversity. Ziel des Fonds ist es, Investoren langfristige Erträge zu bieten und gleichzeitig einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft auszuüben. Investiert wird in Unternehmen, die vorbildlich an die Geschlechtergleichstellung herangehen. Darüber hinaus hilft AXA Investment Managers Unternehmen, diese Standards aufrecht zu erhalten oder zu verbessern.

Die Umbenennung des AXA WF Planet Bonds zum AXA WF Global Green Bonds soll Investoren mehr Transparenz über den Investitionsfokus auf grüne Anleihen bieten und weiterhin das Engagement zur Förderung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft hervorheben. Am Investmentprozess ändert sich nichts: Der Fonds investiert zu 100 Prozent in grüne Anleihen. Dazu zählen Unternehmen, die sich auf erneuerbare Energien, Umweltschutz, Energieeffizienz und Erhaltung der biologischen Vielfalt fokussieren. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen