Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Integration von ESG-Kriterien bei Infrastruktur-Investitionen

Charles Dupont und Claire Smith, Schroders erläutern beim Investmentforum am Beispiel des US-amerikanischen Energieversorgers Pacific Gas & Electric Corporation die Integration von ESG Kriterien in den Investmentprozess. Erfahren Sie mehr!

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Amundi-Tochter CPR AM lanciert Climate Action Fonds

Investoren steht ab sofort der Themenaktienfonds CPR Invest – Climate Action zur Verfügung. Dieser ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen Amundis Themenfondstochter CPR AM und der unabhängigen Non-Profit-Organisation CDP.

Valérie Baudson, CEO von CPR AM
Valérie Baudson, CEO von CPR AM
© Amundi

"Mit dem CPR Invest – Climate Action wollen wir in die Unternehmen investieren, die bei der strategischen Berücksichtigung des Klimarisikos führend sind und sich verpflichten, ihre Treibhausgasemissionen in Einklang mit dem Zwei-Grad-Erwärmungsziel zu bringen“, erklären die CPR-Fondsmanager Alexandre Blein und Arnaud du Plessis anlässlich der Auflage des neuen Aktienfonds CPR Invest – Climate Action. Der neue Themenfonds ist das Ergebnis einer exklusiven Partnerschaft von CPR AM mit der unabhängigen Non-Profit-Organisation CDP. Diese gilt als einer der Vorreiter für die Veröffentlichung von Klimadaten von Unternehmen und Organisationen.

Viele Daten im Kampf gegen den Klimawandel
2018 haben mehr als 7.000 Unternehmen die CDP-Fragebögen beantwortet, womit die Organisation über die weltweit umfassendste Primär-Datenbank von Unternehmen verfügt. CDP sei laut Unternehmensangaben zudem der einzige Anbieter von Daten, die im Einklang mit den Empfehlungen der Task Force on Climate-related Financial Disclosure (TCFD) stehen. Diese zielen darauf ab, die Transparenz der Klimaberichterstattung von Unternehmen zu verbessern sowie sich aus dem Klimawandel ergebende Chancen und Risiken zu analysieren und zu bewerten.

Mit dieser Kooperation stärkt CPR AM laut eigenen Bekunden die klimabezogene Engagement-Politik von Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe oder Aktivität. Dank der Integration von CDP-Umweltdaten können die Fondsmanager zudem bewerten, ob die Leistungen von Unternehmen im Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens stehen.

Großes Anlageuniversum, rigide Filter
Grundsätzlich kommen für den Fonds die rund 2.800 Aktien des MSCI World All Countries Indexes infrage. Zur Bestimmung des Anlageuniversums legt das Fondsmanagement jedoch zunächst folgende drei Ausschlussfilter zugrunde:

  • CDP-Filter: Ausschluss von Unternehmen, die kein A- oder B-Rating von CDP aufweisen. Infrage kommen zudem Unternehmen mit einem C-Rating, die sich wissenschaftsbasierte Klimaziele (Science Based Targets – kurz SBT) setzen.
  • Amundi-Filter: Ausschluss von Unternehmen, die im Amundi-ESG-Rating schlecht abschneiden und mit F oder G im Gesamt-ESG-Rating bewertet werden. Nicht investiert wird zudem in Unternehmen, die in den Subkategorien Umwelt und Unternehmensführung schlecht abschneiden.
  • Kontroverse Praktiken: Ausschluss  von Unternehmen mit schwerwiegenden kontroversen Praktiken.

60 bis 90 Aktien landen im Portfolio
Nach Anwendung der drei Filter resultiert ein globales Anlageuniversum mit rund 700 Titeln aus allen Branchen, die in puncto Klimamanagement führend sind. Aus diesen Titeln wählt das Fondsmanagement gestützt auf seinen klassischen Managementansatz die aussichtsreichsten Aktien aus. Das finale Portfolio enthält ungefähr 60-90 Titel, die sowohl hinsichtlich ihrer finanziellen Perspektiven als auch ihres Klimamanagements überzeugen.

Baustein für eine bessere Welt
„Die Begrenzung der globalen Erwärmung verlangt nach kollektiven Anstrengungen von privaten Akteuren, der öffentlichen Hand sowie von Verbänden und Organisationen. Bei der Erreichung der Pariser Klimaziele kommt der Privatwirtschaft eine entscheidende Rolle zu. Als Investor nehmen wir diese Verantwortung ernst und versuchen, Einfluss auf Unternehmen auszuüben, ihre Klimabilanz und letztlich auch ihre finanzielle Performance zu verbessern. Ein Baustein dafür ist der CPR Invest – Climate Action, der klimabezogene finanzielle Risiken auf innovative Weise managt“, sagt Valérie Baudson, CEO von CPR AM. (aa)

Die wichtigsten Eckpunkte des CPR Invest – Climate Action:

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen