Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Amundi: Neuer Klima-ETF erfüllt strenge PAB-Standards

Europas größter Asset Manager ist mit dem Amundi MSCI World Climate Paris Aligned PAB Umweltzeichen UCITS ETF DR an den Start gegangen, der den PAB-Standard (Paris Aligned Benchmark) erfüllt.

Thomas Wiedemann, Amundi
Thomas Wiedemann, Amundi
© Amundi

Institutionellen Investoren steht ein weiterer Klima-ETF zur Auswahl. Denn Amundi hat sein Angebot nachhaltiger Investments mit dem Amundi MSCI World Climate Paris Aligned PAB Umweltzeichen UCITS ETF DR weiter ausgebaut. Der Fonds bildet den MSCI World Climate Change Paris Aligned Low Carbon Select Index ab und richtet sich an Anleger, die Klimarisiken meiden und gleichzeitig weitere unerwünschte Aktivitäten ausschließen möchten. Die laut Amundi sehr wettbewerbsfähigen laufenden Kosten des auf Xetra gelisteten ETFs betragen 0,25 Prozent p.a.

In Einklang mit den PAB-Kriterien
Der dem ETF zugrundeliegende Index erfüllt den PAB-Standard (Paris Aligned Benchmark). Dabei handelt es sich um den anspruchsvolleren der beiden Indexstandards, die die EU im Rahmen des Aktionsplans für ein nachhaltiges Finanzwesen formuliert hat, um das Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erreichen.

Konkret werden bei PAB-Indizes die Halbierung der Kohlenstoffintensität gegenüber den Standardindizes sowie weitere jährliche Senkungen der CO2-Intensität von sieben Prozent gefordert. Gleichzeitig werden unerwünschte Aktivitäten aus den Bereichen Kohle, Öl, Erdgas und Stromerzeugung ausgeschlossen.

Zudem kommt das „no-harm“-Prinzip zum Tragen. Im Fokus stehen hier unter anderem der Ausschluss kontroverser Waffen, Tabak oder Unternehmen, die erheblich gegen den UN Global Compact verstoßen.

Als erster Klima-ETF mit Österreichischem Umweltzeichen, das vom österreichischen Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie vergeben wird, erfüllt der ETF sehr strenge Nachhaltigkeitskriterien.

„Anleger können mit Klima-ETFs die Kohlenstoffintensität ihres Portfolios erheblich senken und zukunftsweisend investieren“, sagt Thomas Wiedemann, Leiter Amundi ETF, Indexing & Smart Beta – Deutschland, Österreich und Osteuropa. „Als erster Klima-ETF mit dem anerkannten Österreichischen Umweltzeichen bietet er Anlegern eine innovative Investmentlösung zur Finanzierung der Energiewende. Zudem profitieren Anleger auch von der konsequenten Engagement- und Abstimmungspolitik von Amundi.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren