Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller Investor sucht Manager für Best-of-Two-Strategie

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend eine Best-of-Two-Strategie im Bereich Renten und Aktien. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Allianz-Tochter lanciert Pimco GIS Emerging Markets Opportunity Fund

Institutionellen Investoren steht mit dem neuen Pimco GIS Emerging Markets Opportunity Fund eine neue Strategie zur Verfügung, mit der sie vom Potential eines breiten Spektrums an Schwellenländeranleihen profitieren können.

Pramol Dhawan, Managing Director und Leiter des Managementteams für Schwellenländerportfolios
Pramol Dhawan, Managing Director und Leiter des Managementteams für Schwellenländerportfolios, verantwortet den neuen Pimco GIS Emerging Markets Opportunity Fund.
© Pimco

Der Pimco GIS Emerging Markets Opportunity Fund wendet einen flexiblen Ansatz für die Anlage in ein breites Spektrum festverzinslicher Wertpapiere an, die von Unternehmen oder Staaten begeben werden, die wirtschaftlich mit Schwellenländern verbunden sind. Er ist darauf ausgerichtet, Diversifikationsvorteile bei gleichzeitig reduzierter Volatilität zu bieten und Anlegern im Vergleich zu herkömmlichen Beta-Strategien für Schwellenländer über einen vollen Marktzyklus stabilere Erträge zu liefern. Der Fonds wird verwaltet von Pramol Dhawan, Managing Director und Leiter des Managementteams für Schwellenländerportfolios. 

Breites Anlageuniversum soll satte Renditen ermöglichen
Der Fonds wurde konzipiert, um Gelegenheiten in verschiedenen Segmenten der Schwellenländer zu nutzen, er kann in Schuldtitel in Hartwährung oder Lokalwährung, in Wertpapiere mit und ohne Investment-Grade-Rating sowie in Währungen von Schwellenländern investieren.

Dhawan sagt anlässlich der Fondsauflage: „Schuldtitel aus Schwellenländern bilden eine ineffiziente Anlageklasse auf Grund von Faktoren wie unvollständigen Informationen, Phasen verminderter Marktliquidität und Verzerrungen relativer Bewertungen. Wir wollen uns diese Ineffizienzen zunutze machen, indem wir den größten Teil des Aufwärtspotenzials der Anlageklasse erfassen und zugleich die Risiken begrenzen.“

Ryan Blute, Managing Director und Leiter des Bereichs Global Wealth Management EMEA bei Pimco ergänzt: „Wir sind der Auffassung, dass diese Strategie in mehrfacher Hinsicht eine wichtige Rolle in einem Anlegerportfolio spielen kann: als Kernallokation in Schwellenländern, als Ergänzung eines bestehenden Exposures in Schwellenländern oder als Teil eines breiteren globalen Portfolioengagements in Unternehmens- und Schwellenlandanleihen.“

Der Pimco GIS Emerging Markets Opportunity Fund wird je nach Kundenbedarf in verschiedenen Anteilsklassen mit verschiedenen Währungen angeboten. Die Fondspalette der OGAW-konformen Global Investors Series (GIS) von PIMCO umfasst 61 Teilfonds mit einem verwalteten Vermögen von 158,6 Milliarden US-Dollar (Stand 31. März 2019). (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen