Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Allianz Real Estate, BVK und EDGE starten Milliarden-Euro-Programm

Die Immobiliengesellschaft der Allianz, die Bayerische Versorgungskammer (BVK) und der Projektentwickler EDGE verkünden ein 1,3 Milliarden Euro schweres Programm zur Entwicklung intelligenter Büros.

5.jpg
© Christian Hillebrand / stock.adobe.com

Allianz Real Estate wird im Namen mehrerer Unternehmen der Allianz Gruppe eine Reihe von erstklassigen Büroimmobilien in vier großen deutschen Städten bauen und entwickeln. Das 1,3 Milliarden-Euro-Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Immobilienentwickler EDGE und der Bayerischen Versorgungskammer (BVK), Deutschlands größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe und etabliertem Co-Investor der Allianz, aufgesetzt. Darüber informiert Allianz Real Estate per Aussendung.

Breite Streuung
Das Programm umfasst sowohl Neubauten als auch Bestandsimmobilien, die vor allem als Büroimmobilien in zentralen, gut erschlossenen Teilmärkten in Berlin, Hamburg, München und Frankfurt neu positioniert werden sollen. Allianz Real Estate und EDGE werden das Programm in der Entwicklungsphase gemeinsam betreuen. Nach Fertigstellung wird Allianz Real Estate die Verwaltung der einzelnen Objekte übernehmen.

Bei jedem der Objekte werden laut Allianz Real Estate die höchsten Standards für Gebäudequalität angestrebt und der Schwerpunkt wird dabei auf Nachhaltigkeit und Nutzererlebnis liegen. Der Einsatz von intelligenten Technologien sowie neue Arbeits- und Raumkonzepte werden im Mittelpunkt stehen. Nach ihrer Fertigstellung werden die Gebäude die Nachhaltigkeitsstandards des Carbon Risk Real Estate Monitor (CRREM) erfüllen und die Ambitionen von Allianz Real Estate unterstützen, die Kohlendioxidemissionen des globalen Portfolios bis 2025 um 25 Prozent  zu reduzieren und bis 2050 klimaneutral zu werden.

Über die Partner
EDGE ist einer der größten Entwickler von Gewerbeimmobilien in Europa und ein weltweit führender Anbieter von technologiegestütztem, nachhaltigem Gebäudedesign. Ziel von EDGE ist die Entwicklung nachhaltiger, gesunder und moderner Büroimmobilien mithilfe intelligenter Technologien - Eigenschaften, die den Bürosektor nach Corona entscheidend prägen werden.  

EDGE hat mit Allianz Real Estate bereits bei einer Reihe von Objekten zusammengearbeitet, darunter EDGE East Side Berlin und EDGE HafenCity Hamburg mit einem Gesamtwert von einer Milliarde EUR. Diese Objekte befinden sich derzeit im Bau und verfolgen höchste Standards in Bezug auf Nachhaltigkeit und Nutzerwohlbefinden und werden als Vorbild für das neue Entwicklungsprogramm dienen. 

Allianz und BVK haben zuletzt bei dem im Juli letzten Jahres vorgestellten FOUR Tower 1-Projekt zusammengearbeitet, das im Auftrag der BVK von Allianz Real Estate verwaltet wird. Das 1,4 Milliarden Euro-Objekt, das im Herzen des Frankfurter Bankenviertels gebaut wird, war zu dem Zeitpunkt im Jahr 2021 das größte Einzelprojekt in Deutschland. Es war das zweite Joint Venture zwischen Allianz und BVK nach dem Forward Deal im Jahr 2019 zum Erwerb von EDGE East Side in Berlin.

"... glauben weiterhin an den Bürosektor"
Annette Kröger, CEO North & Central Europe Allianz Real Estate, sagt: "Wir glauben weiterhin an den Bürosektor und freuen uns, dieses Programm mit unseren Partnern anzugehen und ein Portfolio aus robusten, zukunftsorientierten und nachhaltigen Assets aufzubauen, das künftigen Mieteranforderungen gerecht wird."

Nicole Pötsch, Head of Investment & Strategic Development North & Central Europe Allianz Real Estate, sagt: "Wir freuen uns, erneut mit EDGE und mit dem uns vertrauten Co-Investor BVK zusammenzuarbeiten und so den Bedürfnissen der Mieter in einer Post-Covid- und High-Tech-Welt gerecht zu werden.“

Coen van Oostrom, Gründer und CEO, EDGE, sagt: "Wir sind begeistert, dieses Entwicklungsprogramm mit Allianz Real Estate und BVK auf den Weg zu bringen und sie in unserem Bestreben, bessere Gebäude für die Welt zu schaffen, an der Seite zu haben. Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam einen großen, nachhaltigen Einfluss auf unsere Branche ausüben und unseren Mietern zukunftssichere Büros in bester Qualität bieten können."  

Norman Fackelmann, Head of Real Estate BVK, ergänzt: "Wir freuen uns sehr, diese zukunftsweisende Kooperation in der bereits erprobten Form mit der Allianz Real Estate und EDGE eingehen zu können. Gerade in Sachen ESG und Digitalisierung werden die Objekte eine Vorreiterrolle einnehmen und wir werden somit unserer Verantwortung als Deutschlands größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe gerecht.“ (aa)

 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren