Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

Allianz Global Real Estate Debt Opportunities Fund ist sehr begehrt

Der für institutionelle Investoren aufgelegte Allianz Global Real Estate Debt Opportunities Fund (AGREDO), mit dem Großanleger gemeinsam mit der Allianz in Real Estate Debt investieren können, hat nur zwei Monate nach Auflegung sein erstes Closing bei 515 Millionen Euro erreicht.

Alexander Schmitt, Senior Portfolio Manager bei AllianzGI
Alexander Schmitt, Senior Portfolio Manager bei AllianzGI
© AllianzGI

Die Rolle als Geber von Fremdkapital bei Immobilien wird von institutionellen Investoren weiterhin geschätzt, wie die hohe Nachfrage nach entsprechenden Fonds zeigt. So hat Allianz Global Investors (AllianzGI) diese Woche das erste Closing des Allianz Global Real Estate Debt Opportunities Fund (AGREDO) bei 515 Millionen Euro bekannt gegeben. Der Fonds, der im Februar 2022 aufgelegt wurde, ist der erste Real Estate Private Debt Fund von AllianzGI. Darüber informiert die Gesellschaft per Aussendung.

Seite an Seite mit einem Big Player
Mit AGREDO können Anleger an der Seite der Allianz investieren und somit Zugang zu einem weltweit diversifizierten Portfolio von Immobilienkrediten erhalten, die darauf abzielen höhere Renditen bei starker Verlustabsicherung zu generieren.

Die Allianz ist einer der weltweit führenden Immobilieninvestoren und hat in den letzten zehn Jahren ein Portfolio von Real Estate Private Debt Funds mit einem verwalteten Vermögen von mehr als fünf Milliarden aufgebaut. Mit der Auflegung von AGREDO haben professionelle Investoren erstmals die Möglichkeit, sich gemeinsam mit den Versicherungsgesellschaften der Allianz an dieser Strategie zu beteiligen. 

Details zur Strategie
Der AGREDO investiert in Immobilienfinanzierungsfonds und Co-Investments, die weltweit Immobilienanlagen und -projekte finanzieren. Durch Investitionen in verschiedene Regionen, Segmente, Jahrgänge, Sektoren und Finanzierungsstadien soll ein hohes Maß an Portfolio-diversifizierung erreicht werden. Der AGREDO wird in verschiedene Sektoren investieren, darunter Wohn-, Logistik- und Büroimmobilien, aber auch in Nischen wie Studierendenwohnungen oder Wissenschaftsparks. Da die Allianz mindestens 50 Prozent des Kapitals bei jeder künftigen Transaktion des Fonds investiert, besteht eine starke Interessensausrichtung mit der Allianz Gruppe. 

Alexander Schmitt, Senior Portfolio Manager bei AllianzGI, sagte: „Wir freuen uns sehr über das erste Closing des AGREDO nach nur wenigen Wochen, was das Vertrauen unserer renommierten Kunden in unsere Plattform unterstreicht. Investoren in diese Strategie profitieren von unserem globalen Marktzugang und unserer langjährigen Erfahrung. Als einer der ersten Private-Debt-Investoren freuen wir uns darauf, für unsere Investoren viele neue Anlagemöglichkeiten in ein global diversifiziertes Portfolio zu nutzen.“

Der AGREDO wird vom selben Investmentteam wie der Allianz Global Diversified Private Debt Fund (AGDPDF) verwaltet und verfolgt eine ähnliche Strategie. Während beim AGREDO der Schwerpunkt beim Aufbau eines weltweit diversifizierten Portfolios von Private-Debt-Fonds und Co-Investments auf Real Estate Private Debt liegt, liegt dieser beim AGDPDF auf Corporate Private Debt. Der AGDPDF wurde im Juni 2021 aufgelegt.

AllianzGI bietet eine breite Auswahl an Anlagelösungen an und verwaltet ein Vermögen von rund 93 Milliarden Euro in Private Markets. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren