Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller schreibt Mid-/Large-Cap-Mandat aus

Ad

Asset Manager für Mid- & Large-Caps gesucht: Das ausgeschriebene Volumen beträgt zwischen 10 und 25 Millionen Euro. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Alken Asset Management jetzt auch mit Fixed Income-Lösungen am Start

Nicolas Walewskis Alken Asset Management hat sich Rentenexpertise vornehmlich von J.P. Morgan eingekauft und legt als erstes einen globalen Wandelanleihenfonds auf, den es zu Anfang sowohl in einer währungsgesicherten US-Dollar- als auch einer Euro hedged-Tranche geben wird.

Nicolas Walewski
Alken-Mastermind und Napoleon-Nachfahre Nicolas Walewski stellt sich breiter auf und expandiert auf die Rentenseite. Den Anfang macht der Alken Fund Global Convertible (AFGC), dem noch in diesem Quartal ein globaler Corporate Credit Fund, der Alken Fund Income Opportunities (AFIO) folgen soll.
© Hemmerich

Der Alken Fund Global Convertible wurde am 9. November 2018 aufgelegt und wird vom früheren J.P. Morgan-Duo Antony Vallee und Robin Dunmall gemanagt. Die beiden dieses Jahr zu Alken AM gestoßenen Fondsmanager verwalteten mehrere Fonds bei ihrem früheren Arbeitgeber, darunter den JPM Global Convertibles Fund. Die beiden Manager werden von dem Trader Antoine Marmoiton und dem Strategen Aymeric De Tappier unterstützt.

Attraktive Seed-Tranchen-Konditionen
Die Seed-Anteilsklassen sind mit einer Management Fee von 0,45 Prozent ausgestattet und wei sen keine Performance Fee auf, die Total Expense Ratio wird bei 0,60 Prozent liegen. Diese Anteilsklassen bleiben offen, bis 300 Millionen US-Dollar erreicht sind. Die US-Dollar-Seed-Tranche hat die ISIN LU1864133001, die Euro gehedgte lautet auf LU1864133423.

Eckpunkte
Im neuen Fonds wird man einen konzentrierten Bottom-Up High Conviction-Ansatz der "Best Ideas" mit Macro-Overlay verfolgen, wobei die Top 5-Positionen ein Viertel des Fondsvermögens ausmachen sollen. Insgesamt sollen 60 bis 90 Wandelanleihen das Fondsportfolio bilden. Die Delta-Bandbreite, also das Maß für die Aktiensensitivität der Wandler, soll zwischen 30 und 65 Prozent liegen, um sich auch in schwierigen Zeiten defensiv genug ausrichten zu können.

Das Universum besteht aus Plain Vanilla-Convertibles, die sich aufgelistete Aktien beziehen. Loans, Synthetische Wandler und Contingent Convertibles (CoCos) bleiben außen vor. Das Voatilitätsziel liegt bei einer Bandbreite zwischen sechs und acht Prozent p.a.. Die Anteilsklassen werden voll gehedgte Dollar-, Pfund, Franken- und Euro-Tranchen umfassen. 

Flexibilität ist Trumpf und bedeutet beschränkte Kapazität
Um ein flexibles und opportunistisches Portfoliomanagement sowie ein Optimieren des Renditepotentials der Strategie zu ermöglichen - schließlich will man auch eine nicht unbedeutende Allokation in Richtung Small- und Mid-Cap-Wandler vornehmen, die oft attraktiv gepreist sind - wird die Kapazitätsobergrenze für die Strategie mit 1,5 Milliarden US-Dollar festgelegt. In einer ähnlichen, wenngleich nicht so konzentrierten Strategie hat Antony Vallee bei seinem früheren Arbeitgeber eine zwölfprozentige Outperformance nach Kosten in einem Elf-Jahres-Zeitraum erwirtschaftet.

Zweiter Streich folgt bald
Das zweite Vehikel wird ein neuer globaler Corporate Credit Fund, der Alken Fund Income Opportunities, sein, der noch in diesem Quartal das Licht der Welt erblicken soll. (kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen