Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

AGI: Neuer Private-Credit-Fonds kommt bei Institutionellen gut an

Der von Allianz Global Investors aufgelegte Fonds European Private Credit II verzeichnete bei seinem Final Closing Kapitalzusagen von insgesamt fast 500 Millionen Euro. Hilfreich bei der Vermarktung war, dass Großanleger über dieses Gefäß an der Seite der Allianz investieren können.

Damien Guichard, Head of European Private Credit, Allianz Global Investors
Damien Guichard, Head of European Private Credit, Allianz Global Investors
© Allianz Global Investors

Allianz Global Investors (AllianzGI, AGI) gibt das finale Closing für den Fonds European Private Credit II („EPC II“) bekannt. Von mehr als 20 institutionellen Investoren, Versicherungen und betrieblichen Versorgungseinrichtungen in Deutschland, Frankreich, Österreich und Italien hat die Corporate-Private-Debt-Strategie insgesamt 494 Millionen Euro an Geldern eingesammelt.

Über die Strategie
EPC II bietet institutionellen Anlegern die Möglichkeit, an der Seite der Allianz in vorrangige Schuldtitel mittelständischer Unternehmen in Europa – insbesondere in Deutschland und Frankreich – zu investieren. EPC II hat bereits mehr als 50 Prozent des Fondsvolumens investiert und knapp 20 Kapitalanlagen in diesen beiden Ländern getätigt. 

EPC II wird vom European Private Credit Investmentteam gemanagt, das von Damien Guichard, Head of European Private Credit, geleitet wird und in Paris und München ansässig ist. Das Team hat europaweit 70 Transaktionen mit einem Investitionsvolumen von 2,3 Milliarden Euro für die Allianz und Drittkunden durchgeführt. 

„Dank des Vertrauens unserer Kunden in die Strategie und die Expertise unseres Teams sowie des Interessengleichklangs mit der Allianz hat EPC II sein Fundraising-Ziel erreicht. Der große Zuspruch zeigt, dass die Strategie die Bedürfnisse der Kreditnehmer bei ihren Wachstumsplänen erfüllt und zugleich institutionellen Anlegern ein attraktives Risiko-Rendite-Profil bietet", kommentiert Guichard. „Aufgrund des zunehmenden Engagements der Allianz und mithilfe der Mandate weiterer Anleger sowie des geschlossenen EPC II können wir nun auch Einzeltransaktionen in Höhe von über 100 Millionen Euro abbilden und uns somit Transaktionen sichern und diese erleichtern.“ 

Emmanuel Deblanc, Global Head of Private Markets, fügt hinzu: „Nach der erfolgreichen Schließung zweier Infrastruktur-Fremdkapitalfonds (Allianz Euro Core Infrastructure Debt Fund, Allianz Resilient Credit Euro Fund) und eines Infrastruktur-Eigenkapitalfonds (Allianz Global Diversified Infra Equity Fund) mit einem Gesamtvolumen von 2,2 Milliarden Euro im Jahr 2020, zeigt der Erfolg von EPC II den großen Appetit institutioneller Anleger sowohl auf reale Vermögenswerte als auch auf die von AllianzGI entwickelten Anlagelösungen.“

Privatmarkt-Strategien (Private Markets) sind neben Aktien, Anleihen und Multi Asset eine der vier Säulen der globalen Investmentplattform von AllianzGI. Im Zuge des starken Wachstums des verwalteten Vermögens seit Etablierung dieser Säule im Jahr 2013 verwaltet Allianz Global Investors mittlerweile Private-Market-Anlagen im Wert von über 93 Milliarden Euro für Kunden weltweit. (aa)
 

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren