Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Produkte
twitterlinkedInXING

ACP erreicht First Closing beim Fonds ACP Credit I

Der Private Debt-Spezialist ACP verbreitert seine Produktplattform mit einem auf Zentraleuropa fokussierten Kreditfonds für den regionalen Mittelstand. Die nachhaltige Investitionsstrategie basiert auf einem mehrstufigen ESG-Prozess. Mittlerweile wurden bereits 100 Millionen Euro eingeworben.

adobestock_78073966_fonds_marco2811.jpg
© Marco2811 / stock.adobe.com

Die Beteiligungsgesellschaft Accession Capital Partners (ACP-Gruppe) hat im Zuge des First Closings ihres auf EU-Zentraleuropa spezialisierten Kreditfonds „ACP Credit I“, die Marke von 100 Millionen Euro (50% des Zielvolumens) an Kapitalzusagen erreicht. Beim Vehikel „ACP Credit I“ handelt es sich um den ersten reinen Kreditfonds des Private Debt-Spezialisten ACP, der bereits seit über zwei Jahrzehnten erfolgreich in der Region investiert. Über diesen Platzierungserfolg informiert ACP per Aussendung.

Das Team hinter dem Fonds besteht aus Kreditspezialisten, die in Summe etwa 100 Jahre Finanzierungserfahrung in Zentraleuropa aufweisen. Aufgrund des Netzwerks der ACP-Gruppe, welche mit fünf Standorten in Wien, Warschau, Bukarest, Budapest und Prag operiert, kann die gesamte Investmentregion engmaschig abgedeckt werden. Die Investitionsstrategie ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und wird auf Basis eines etablierten und mehrstufigen ESG- Prozesses ausgeführt.

Details zur Strategie
Der ACP Credit I investiert primär in erstrangig besicherte Darlehen in Zentraleuropa mit dem Fokus auf die Länder Österreich, Tschechien, Rumänien, Ungarn, Slowakei, Polen und das Baltikum. Die vorrangig auf KMUs ausgerichteten Finanzierungen werden primär für das weitere organische als auch akquisitive Wachstum, zur Unterstützung bei Nachfolgelösungen und für Buy-Outs durch Private Equity-Investoren genutzt.

Es gibt keinen konkreten Branchenfokus, jedoch liegt der Schwerpunkt auf etablierten Klein-und Mittelbetrieben mit einem EBITDA von zwei Millionen Euro aufwärts.

ACP Credit I wird durch Mariusz Grendowicz und Ciprian Nicolae, zwei Kreditspezialisten mit in Summe über 50 Jahren an Branchenerfahrung in Zentraleuropa, und einem erfahrenen Team gemanagt.

Der Europäische Investitionsfonds EIF ist Ankerinvestor
Der Europäische Investitionsfonds (EIF) – ein langjähriger Unterstützer der ACP-Gruppe - ist auch in ACP Credit einer der Ankerinvestoren, neben weiteren führenden europäischen Versicherungen, Pensionsfonds, Banken und Family Offices. Sowohl als Aktionär als auch Investor fungiert die C-Quadrat Investment AG.

Erfahrenes Management mit ausschließlich institutioneller Klientel
Die ACP-Gruppe ist der führende Anbieter von Private Debt-Finanzierungen für mittelständische Unternehmen in Zentraleuropa (=Österreich und EU-Osteuropa) und hat seit der Gründung in 2000 bisher vier Fonds mit einem Volumen von knapp einer Milliarde Euro erfolgreich aufgelegt und bei 57 Investments mittlerweile 50 Exits erzielt. Die Fonds der ACP-Gruppe richten sich ausschließlich an institutionelle Investoren wie Versicherungen, Pensionsfonds, (Privat)Banken, Stiftungen und Asset Manager aus Europa, USA und Asien. (aa)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren