Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Produkte

| Produkte
twitterlinkedInXING

Aberdeen lanciert Emerging Markets Sustainable Development Equity Fund

Aberdeen Standard Investments (ASI) ermöglicht Investoren mit dem neuen Aberdeen Standard SICAV I - Emerging Markets Sustainable Development Equity Fund sowohl attraktive Renditechancen, als auch das Erreichen einer positiven, gesellschaftlichen Wirkung.

Fiona Manning, Investment Director bei Aberdeen Standard Investments
Fiona Manning, Aberdeen Standard Investments
© Aberdeen Standard Investments

Großanlegern steht ein weiterer Schwellenländeraktienfonds mit Nachhaltigkeitsstrategie zur Auswahl. Denn Aberdeen Standard Investments hat mit dem Aberdeen Standard SICAV I - Emerging Markets Sustainable Development Equity Fund einen Fonds aufgelegt, der sowohl eine attraktive Rendite für Anleger als auch eine positive gesellschaftliche Wirkung anstrebt. Unterstützt durch die umfangreiche Research-Plattform und die breiten ESG-Ressourcen von ASI wird der Fonds in Schwellenländer investieren, die ein starkes Wachstumspotenzial aufweisen und in denen das Kapital die größte Wirkung („Impact“) entfalten wird.

Über die Strategie
Das Global Emerging Markets Team von ASI wählt Unternehmen aus, die in den Schwellenländern ansässig bzw. tätig sind und sich streng an den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) orientieren. Mithilfe des fokussierten, aktiv verwalteten Portfolios aus 30-60 Aktien, von denen das Fondsmanagement in hohem Maße überzeugt ist, soll sichergestellt werden, dass die Mittel dorthin fließen, wo der Bedarf am größten ist.

Dabei strebt der Fonds eine Outperformance des Referenzindex, des MSCI Emerging Markets Index (USD), vor Abzug von Gebühren an. Diese beträgt 0,75 Prozent p.a. für institutionelle Investoren.

ASI legt damit den zweiten Fonds seiner Reihe „Sustainable Development Equity“ auf, nachdem im August dieses Jahres bereits der Asian Sustainable Development Equity Fund lanciert wurde.

"...hervorragendes Rahmenwerk"
„Die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen bieten ein hervorragendes Rahmenwerk, mit dem sichergestellt wird, dass die Bestrebungen jenen Bereichen zugutekommen, die den größten Bedarf aufweisen", erklärt Fiona Manning, Investment Director bei Aberdeen Standard Investments. „Zwar wurden bereits gewisse Fortschritte im Hinblick auf die Erreichung dieser Ziele bis 2030 erzielt, doch die Menschen in vielen Schwellenländern profitieren noch immer nicht von Wachstum und Fortschritt und sind zunehmend wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Risiken ausgesetzt.“

William Scholes, Investment Director bei Aberdeen Standard Investments, kommentiert: „Dank unserer umfangreichen Research-Kapazitäten in den Schwellenländern sind wir in der Lage, Gelegenheiten bei an den SDGs ausgerichteten Qualitätsanlagen auszumachen. Durch Anlagen in diese Unternehmen will der Fonds sowohl eine attraktive Rendite für unsere Kunden als auch eine positive gesellschaftliche Wirkung erzielen – und zwar dort, wo es am wichtigsten ist.“ (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren