Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Ohne Umwege zu Private Assets

Weltweit verwaltet Schroders über EUR 29 Mrd. in Private Assets. Das Produktspektrum umfasst dabei Immobilien, Private Equity, ILS, Infrastrukturanlagen und Privat Debt. Meiden Sie Umwege - hier mehr erfahren!

Anzeige
| Produkte
twitterlinkedInXING

Ab in die Immo-Nische: Investments in Studentenheime steigen deutlich

Mit dem steigenden Akademisierungsgrad in Europa und der erhöhten Mobilität der Studenten nimmt auch der Bedarf nach Unterkunftsmöglichkeiten drastisch zu. Die damit verbundenen Investitionen haben sich zu einem Milliarden-Geschäft entwickelt.

Studenten Universität
Die Stundentenzahlen in Berlin, Madrid und Paris wiesen in den drei Jahren bis 2018 etwa eine durchschnittliche jährliche Zunahme von 2,5 Prozent auf. In diesem Zeitraum konnte das Angebot neuer Bettenplätze in zweckorientiert gebauten Studentenwohnheimen mit der erhöhten Nachfrage jedoch nicht standhalten. Allein um die 20-prozentige Versorgungsquote aufrechtzuerhalten, müssten diese drei Städte bis zum Jahr 2021 eine Lücke von mehr als 100.000 Betten schließen. In der Folge kommt es zu einem weiteren Anstieg des Interesses von Investoren in diese Anlage.
© motortion / stock.adobe.com

Neuen Untersuchungen der Immobilienberatungsgesellschaft Knight Frank zufolge ist Deutschland mit 2,0 Milliarden US-Dollar der beste Standort in Kontinentaleuropa für ausländische Investitionen in zweckorientiert gebaute Studentenwohnheime (Englisch: purpose built student accomodation, Abkürzung PBSA) in den vergangenen drei Jahren. Nach Deutschland folgen die Niederlande (1,4 Milliarden US-Dollar), Frankreich (1,0 Milliarden US-Dollar), Österreich (0,7 Milliarden US-Dollar) und Spanien (0,3 Milliarden US-Dollar).

Der europäische Markt für Studentenwohnungen hat in den letzten zehn Jahren ein signifikantes Wachstum verzeichnetNach dem Datenanbieter BONARD, der sich unter anderem auf die Themen Bildung und Studentenwohnungen spezialisiert hat, gibt es derzeit in der Region rund 15 Millionen Vollzeitstudierende, die sich auf 3.300 Einrichtungen verteilen. Gemäß den von Eurostat herausgegebenen Daten ist die Zahl der Vollzeitstudierenden in den letzten drei Jahren um 7,7 Prozent gestiegen.

„Urbanisierungstrends und internationale Mobilität sind nur zwei Faktoren, die die Lebensweise junger Menschen verändern. Dies hat Auswirkungen auf die studentischen Wohnungsmärkte, insbesondere in Europa. Hinzu kommen noch eine Reihe makroökonomischer Faktoren, die in den nächsten Jahren ein für den Sektor förderliches Umfeld schaffen werden“, kommentierte Stuart Osborn, Head of European Student Housing bei Knight Frank.

Versorgungsknappheit
„Gemeinsam mit der Knappheit neuer Produkte wird die ohnehin unausgewogene Verteilung von Angebot und Nachfrage in den Schlüsselmärkten das Investoreninteresse in Bezug auf Studentenwohnungen weiter erhöhen. Dies liegt darin begründet, dass sowohl Anleger- als auch Mietmärkte für Studentenwohnungen ein echtes Wachstumspotenzial aufweisen“, so Stuart Osborn weiter.

Samuel Vetrak, CEO beim Studenten Data Spezialisten BONARD, sagte: „In Kontinentaleuropa wird das bestehende Angebot von Betreibern der öffentlichen Hand dominiert. Dies ist derzeit jedoch im Wandel begriffen. Die Nachfrage nach zweckorientiert gebauten Studentenwohnheimen übersteigt deutlich das Angebot. Die Versorgungsquote liegt in den größeren europäischen Städten bei 20 Prozent , wobei jedoch größere Abweichungen zwischen den einzelnen Städten bestehen. Trotz einer in vielen europäischen Städten bestehenden relativ starken Pipeline an zweckorientiert gebauten Studentenwohnheimen dürfte die Durchschnittsquote nicht allzu schnell ansteigen.“

Eine detailliertere Aufschlüsselung und grafische Veranschaulichungen finden Sie in der oben angeführen Bildgalerie. Einfach hier oder ins Bild oben klicken. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren