Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Yielco wirbt fast 600 Millionen für Infrastruktur-Investitionen ein

Yielco Investments gibt den erfolgreichen finalen Zeichnungsschluss des Multi-Manager Programms Yielco Infrastruktur II sowie die Auflage von zwei Infrastruktur-Mandaten in Höhe von insgesamt knapp 600 Millionen Euro bekannt.

fleischhauer_uwe_yielc_klein_quer.jpg
Uwe Fleischhauer, Gründungspartner und Vorstand von Yielco Investments 
© Yielco Investments AG

Yielco Investments als ein auf Investmentlösungen (Multi-Manager Programme) im Bereich Infrastruktur, Private Debt und Private Equity spezialisierter Finanzdienstleister hat konkret am 19. Dezember 2019 den finalen Zeichnungsschluss (Final Closing) des Infrastruktur Multi-Manager Programms "YIELCO Infrastruktur II" bei rund 310 Millionen Euro durchgeführt. Ergänzend wurden kürzlich zwei große institutionelle Infrastruktur-Mandate in Höhe von 280 Millionen Euro gewonnen, womit man knapp 600 Millionen Euro an neuen Geldern für die Infrastruktur- Strategie erfolgreich eingeworben hat.

Deutsche und Schweizer Institutionelle als Investoren
Für das Folgeprogramm des im Dezember 2016 geschlossenen und erfolgreichen ersten Infrastrukturdachfonds konnte abermals eine breite Gruppe deutscher sowie Schweizer institutioneller Investoren gewonnen werden. Mit zehn getätigten Fondszeichnungen in Höhe von rund 270 Millionen Euro befindet sich "Yielco Infrastruktur II" bereits im letzten Drittel seines Verpflichtungszyklus.

Der schwerpunktmäßig auf Europa und die USA fokussierte Dachfonds wird bis Ende 2020 ein diversifiziertes Portfolio von rund 12 Fondsbeteiligungen an (teilweise zugangsbeschränkten) Managern und somit mehr als 150 unterliegender Infrastrukturinvestments aufbauen. Die Investitionen sind global über verschiedene Sektoren, Strategien und mehrere Verpflichtungsjahre breit gestreut. Der Investitionsschwerpunkt liegt hierbei in den Bereichen Brownfield und Core Plus, mit ausgeprägtem Fokus auf Small-Mid-Market Transaktionen.

Folgeprogramms Yielco Infrastruktur III ist für den Sommer 2020 geplant
Uwe Fleischhauer, Gründungspartner und Vorstand von Yielco Investments kommentiert: "Beide Generationen der Yielco Infrastrukturprogramme zeigen eine sehr erfreuliche, über den ursprünglichen Planungen liegende, Renditeentwicklung. Yielco ist es aufgrund der langjährigen Erfahrung und breiter Beziehungsnetzwerke wieder gelungen, ein Portfolio aus hochwertigen Fondsmanagern aufzubauen - und dies trotz zunehmendem Wettbewerb und Zugangsbeschränkungen. Hierbei stehen vor allem erfahrene Fondsmanager, die bei ihren Portfoliounternehmen proaktiv Wertsteigerungsmaßnahmen umsetzen, unter Marktdurchschnitt einkaufen und moderaten Fremdkapitaleinsatz anstreben, in unserem Fokus."

Geographische Expansion in die Schweiz
Zum 20. Januar 2020 hat Yielco ein Büro in Pfäffikon (SZ) unter der Leitung von Marc Schulz eröffnet. Schulz stößt neu zu Yielco und war zuvor als Mitglied der Direktion Geschäftsstellenleiter einer Schweizer Universalbank. Zuvor war er über zehn Jahre bei der führenden Universalbank des Kantons Zürich für das Privatkundengeschäft in leitender Funktion tätig. (kb)

---------------------

Über Yielco Investments: ​
Yielco ist ein unabhängiger, weltweit tätiger, spezialisierter Investor und Service-Anbieter im Bereich Alternativer Anlagen. Die Gesellschaft betreut per Q1 2020 über 3,8 Milliarden Euro an Kapitalzusagen von institutionellen Investoren und Family Offices für die Segmente Infrastruktur, Private Debt und Private Equity. Im Bereich Infrastruktur betreut Yielco rund 1,5 Milliarden Euro an Investorengeldern, größtenteils für Investitionen in den USA und Europa.

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren