Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Technologien der nächsten Generation am 4. Juni in Frankfurt

Dietrich Matthes, Partner bei Quantic Financial Solutions, stellt ein globales quantitatives Fundamental-Modell vor und vergleicht das aktuelle Marktumfeld mit einem Stress-Szenario. Melden Sie sich gleich an und erfahren Sie mehr!

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Wirtschaft wächst im ersten Quartal trotz Government Shutdown kräftig

Wie das Bureau of Economic Analysis (BEA) heute mitgeteilt hat, ist das reale US-Bruttoinlandsprodukt zwischen Januar und März einer ersten Schätzung zufolge gegenüber dem vierten Quartal 2018 um annualisiert 3,2 Prozent angestiegen.

2.jpg
© Nuthawut / stock.adobe.com

Das Ergebnis liegt deutlich über den Markterwartungen. Verglichen mit dem gleichen Quartal des Vorjahres wuchs die Wirtschaftsleistung ebenfalls um 3,2 Prozent. Wie erwartet nahmen die privaten Konsumausgaben nur leicht zu (annualisiert +1,2 Prozent p.q.). Ebenfalls wie erwartet stiegen die Exporte spürbar an, während die Importe zurückgingen.

Positiver Außenbeitrag
Der Außenbeitrag lieferte daher einen satten Wachstumsbeitrag von annualisiert einem  Prozentpunkt zur Zunahme der Wirtschaftsleistung. Der Staatskonsum trug wie prognostiziert mit einem Plus von annualisiert 2,4 Prozent p.q. ebenfalls positiv zum Anstieg des realen Bruttoinlandsproduktes bei. Das gilt auch für die Lagerinvestitionen, die sich unerwartet um annualisiert 128 Milliarden US-Dollar erhöhten.

Enttäuschend entwickelten sich die Bruttoanlageinvestitionen
Während die Investitionen in Ausrüstungen de facto stagnierten, gingen die Bauinvestitionen sogar zurück.

Marktreaktion
In einer ersten Reaktion gewann der US-Dollar, und die Rendite amerikanischer Staatsanleihen stieg. Sehr rasch drehte sich das Bild aber und der Dollar notierte zum Euro im roten Bereich. Die Kurse von US-Staatsanleihen legten zu, berichtet Raiffeisen Research. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen