Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Die neue Normalisierung

Ad

Seit 2009 haben die Zentralbanken ihre Bilanzen auf beispiellose Art aufgebläht. Angesichts des weltweit verbesserten Wirtschaftsumfelds hat die Notwendigkeit einer „Normalisierung“ – Anhebung der Zinsen und Reduzierung der Bilanzen – zu einer vierten Welle des Tapering geführt.

Anzeige
Advertisement
| Märkte
twitterlinkedInXING

Wie performten Bank Loans zuletzt?

Bank Loans erreichten im April eine Gesamtrendite von 0,44 Prozent, die mithalf, dass die Year-to-Date-Performance auszubauen. Dafür verantwortlich war eine Reihe an Faktoren.

loans.jpg

In einem insgesamt stabileren Kapitalmarktumfeld konnten Senior Secured Loans im Monatsverlauf leicht zulegen, berichten die Experten Invesco in ihrem aktuellen "US Loan Market Snapshot". Dank der April-Performance von 0,44 Prozent liegt die Year-to-Date-Performance bei plus 1,59 Prozent.

71 Prozent aller Loans notieren bereits über Pari
Abgesehen vom insgesamt robusteren Umfeld für Risikoanlagen profitierte die Anlageklasse von anhaltenden Zuflüssen bei einem zugleich weiterhin knappen Neuangebot. Durch die leichte Erholung der Loan-Preise stieg der Anteil der über pari notierenden Loans von 67 Prozent am Ende des Vormonats auf 71 Prozent. In einem weitgehend unveränderten markttechnischen Umfeld kamen weiter Repricing- und Refinanzierungstransaktionen an den Markt. Insgesamt erreichte das Transaktionsvolumen im April so 66,1 Milliarden US-Dollar.

Im insgesamt stabileren Marktumfeld entwickelten sich Loans der bonitätsschwächeren Ratingkategorie CCC mit plus 1,23 Prozent besser als höherklassige BB (0,28%) und B (0,40%) Titel. Obwohl der Ölpreis im April stark schwankte und den Monat tiefer schloss, verzeichneten Loans aus dem Energiesektor eine positive Wertentwicklung. Ende April notierten Senior Secured Loans im Schnitt mit 98,34 US-Dollar. Auf dem aktuellen Kursniveau liefert die Anlageklasse eine Rendite von 5,76 Prozent.

Im April gab es mit Payless ShoeSource einen neuen Zahlungsausfall. Nichtsdestotrotz sank die Ausfallquote für die letzten zwölf Monate von 1,49 auf 1,43 Prozent.

Markttechnische Faktoren
Angesichts der anhaltenden Asset-Nachfrage und des vergleichsweise geringen Neuangebots spricht das markttechnische Umfeld weiter für engere Loan-Spreads.

Das CLO-Emissionsvolumen erreichte mit 29,8 Milliarden US-Dollar (brutto) einen neuen Rekord. Ohne Refinanzierungen lag das Gesamtvolumen allerdings nur bei 9,8 Milliarden US-Dollar. Seit Jahresanfang sind neue CLOs im Wert von 95,1 Milliarden US-Dollar (brutto) bzw. 27,2 Milliarden US-Dollar (netto) an den Markt gekommen.

Loan-Publikumsfonds und ETFs verzeichneten weiter Zuflüsse und sammelten im April 1,5 Milliarden US-Dollar an Anlagegeldern ein. Die Zuflüsse seit Jahresanfang belaufen sich auf 15,4 Milliarden US-Dollar.

Mit 87 Milliarden US-Dollar war das Neuemissionsvolumen im April erneut erhöht. Ohne Refinanzierungs- und Repricing-Transaktionen waren es allerdings nur 20,9 Milliarden US-Dollar. Die Brutto- und Nettoemissionen seit Jahresanfang summieren sich auf 418 Milliarden US-Dollar bzw. 86 Milliarden US-Dollar.

Relative Bewertung/aktuelle Anlagechancen
Nachdem High-Yield-Anleihen seit Jahresanfang stärker zugelegt haben als Loans, sind letztere trotz der Spreadkompression durch monatelange Repricing-Aktivitäten weiter relativ attraktiv bewertet. Der Renditeabstand zwischen Loans und nicht besicherten Anleihen liegt weiter auf einem historischen Tiefstand. Damit erhalten Investoren mit Loans ein weniger volatiles, defensiver positioniertes Produkt mit einer ähnlichen Rendite wie unbesicherte Anleihen:

Die mittelfristigen Aussichten auf Zinserhöhungen sind trotz der schwächeren Wirtschaftsdaten im April unverändert, zumal die US-amerikanische Notenbank inzwischen neben ihren Zinserhöhungen über einen Abbau ihrer großen Staatsanleihepositionen nachdenkt. Der Drei-Monats-LIBOR liegt aktuell bei 1,17 Prozent und damit über den LIBOR-Floors der großen Mehrheit der Loans. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen