Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Ohne Umwege zu Private Assets

Weltweit verwaltet Schroders über EUR 29 Mrd. in Private Assets. Das Produktspektrum umfasst dabei Immobilien, Private Equity, ILS, Infrastrukturanlagen und Privat Debt. Meiden Sie Umwege - hier mehr erfahren!

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Wie gut sich saisonale Trends wiederholen

Dass Aktien, Rohstoffe oder Währungen jahreszeitlichen Mustern folgen, ist statistisch gesichert. Außerdem gibt es für viele einzelne jährliche Bewegungen gute fundamentale Gründe. Dazu zählen Window Dressing und die weihnachtliche Kauflaune, die die Weihnachtsrallye an den Aktienmärkten befördert.

speck_dimitri_klein_quer_neu.jpg
Fintech-Gründer Dimitri Speck 
© Seasonax

Dimitri Speck, Gründer und Head Analyst des deutsch-österreichischen Fintechs seasonax, ist aber auch Realist: "Ich weiß, dass Saisonalität – wie jeder andere gute Handelsansatz auch – lediglich empirische Aussagen trifft. So blieb denn beispielsweise im vergangenen Jahr die Weihnachtsrallye aus. Es geht eben an der Börse letztlich um Wahrscheinlichkeiten, und diese lassen Ausnahmen zu. Umso mehr freut es mich, wenn sich eine Aktie recht nah an der saisonalen Vorgabe orientiert." Eine solche Aktie stellt Speck vor.

Kemet-Aktie folgt der saisonalen Vorgabe
Der folgende Chart zeigt den saisonalen Verlauf der an der NYSE notierten Kemet Corporation (blau). Dieser wurde aus dem Durchschnitt der Erträge der vergangenen zehn Jahre errechnet. Die horizontale Achse weist den Zeitpunkt im Jahr aus, die vertikale Achse den Stand des saisonalen Index. Rot ist der Kursverlauf der Aktie im aktuellen Jahr abgetragen.

Kemets jüngster Anstieg passt genau in die saisonale Vorgabe

Kemet, saisonaler Verlauf (blau), ermittelt ab 2009, Kurs (rot)

Quelle: Seasonax

Eine schöne, wenngleich nicht hundertprozentige Übereinstimmung
Wie man erkennen kann, folgt die Aktien an vielen Stellen der saisonalen Vorgabe. So gab es einen Kursspitze Mitte Mai, einen Kursanstieg Ende Mai bis Ende Juli, einen Rückgang danach, und dann wieder einen Anstieg ab Anfang Oktober. Speck dazu: "Ich bin übrigens auf die Aktie aufmerksam geworden, weil sie von Freunden von mir tatsächlich am 1. Oktober einzig aus diesem saisonalen Grund gekauft wurde. Man sieht also, wie gut Saisonalität funktionieren kann."

Saisonalität von Einzelaktien
Viele Investoren denken bei Saisonalität nur an Rohstoffe oder an den Aktien-Gesamtmarkt. Es gibt Saisonalität aber auch bei einzelnen Aktien. Dort ist die Saisonalität sogar besonders interessant. Sie ermöglicht eine sehr große Auswahl und damit Diversifikation. Zudem kann man mit ihr Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkte präzise steuern und den Investitionsgrad flexibel anpassen. Wer wissen will, wie seine Lieblingsaktie saisonal verläuft, kann dies mit wenigen Klicks auf www.app.seasonax.com herausfinden. Institutionelle Anleger nutzen die Seasonax-App in Bloomberg oder Thomson Reuters Eikon. (kb)

 

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren