Logo von Institutional Money
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Werden Goldfonds wegen mangelnder ESG-Ausrichtung Assets verlieren?

Fast zwei von fünf profesisonellen Anlegern prognostizieren einen Anstieg der Umschichtungen von Goldfonds aufgrund von ESG-Aspekten. Vier von fünf erwarten, dass institutionelle Anleger in den nächsten zwei Jahren verstärkt auf verantwortungsvolle Beschaffung und Förderung von Gold achten werden.

adobestock_133098945.jpg
© fox17 / stock.adobe.com

Die Studie von HANetf, einer unabhängiger White-Label-ETF- und ETC-Plattform, die  thematische ETFs sowie Krypto- und Rohstoff-ETCs anbietet, ergab, dass 36 Prozent der befragten professionellen Anleger einen drastischen Anstieg der Umschichtungen in Fonds mit starken ESG-Eigenschaften erwarten, während 54 Prozent eine leichte Zunahme der Umschichtungen erwarten.

Nachhaltigkeit hält auch bei Goldfonds Einzug
Die Untersuchung mit institutionellen Anlegern und Vermögensverwaltern, die für ein verwaltetes Vermögen von 67,1 Milliarden US-Dollar in Deutschland, der Schweiz, Italien und Großbritannien verantwortlich sind, ergab, dass sich die Sicht institutioneller Anleger auf die Beschaffung und den Abbau von Gold rapide verändert, da immer mehr Investoren nach verantwortungsvollen und nachhaltigen Fonds und Unternehmen suchen.

Verbesserung der ESG-Bilanz vonnöten
Rund 80 Prozent der befragten institutionellen Anleger und Vermögensverwalter erwarten, dass der verantwortungsvolle und nachhaltige Abbau von Gold stärker in den Mittelpunkt rücken wird, was die Notwendigkeit unterstreicht, dass Goldanlagevehikel ihre ESG-Bilanz verbessern.

HANetf hat Produktlösungen parat
Der The Royal Mint Responsibly Sourced Physical Gold ETC (RMAU) von HANetf, der zu 100 Prozent mit physischem Gold aus verantwortungsvollen Quellen unterlegt ist, war das erste börsennotierte Finanzprodukt, das von der Royal Mint gesponsert wurde, und der erste Gold-ETC, der in Partnerschaft mit einer staatlichen europäischen Münzanstalt aufgelegt wurde.

Recyceltes Gold hat Nachhaltigkeitsvorteile
Es bietet Anlegern die Möglichkeit, Zugang zu Gold zu erhalten, das dem Wertegefüge der Institutionellen entspricht. Die einzigartige Kontrolle der Royal Mint über die von ihr verwahrten Goldbarren bedeutet, dass der ETC zum Teil durch LBMA Good Delivery-Barren gedeckt ist, die zu 100 Prozent aus recyceltem Gold gegossen werden, das aus Abfällen des Herstellungsprozesses stammt. Darüber hinaus ist der Gold-ETC zu 100 Prozent mit verantwortungsvoll beschafften Good-Delivery-Barren der London Bullion Market Association (LBMA) aus dem Jahr 2019 unterlegt, was bedeutet, dass das Gold dem höchsten Standard für verantwortungsvolle Beschaffung in der Branche entspricht.

Goldminen-ETF als Artikel 8-Fonds
HANetf vertreibt auch den AuAg ESG Gold Mining UCITS ETF (Ticker: ESGO), den ersten ESG-Goldminen-ETF in Europa, der sich auf die 25 am besten bewerteten ESG-Unternehmen im Goldminensektor konzentriert. ESGO wurde gemäß der EU-Verordnung über die Offenlegung nachhaltiger Finanzinstrumente (SFDR) als Anlage gemäß Artikel 8 eingestuft. (kb)

twitterlinkedInXING

News

Institutional Money Kontakt
Logo von Institutional Money
Institutional Money
c/o FONDS professionell Multimedia GmbH, Landstrasser Hauptstraße 67, EG/Hof, 1030 Wien

Telefon: +43 1 815 54 84-0
Fax: +43 1 815 54 84-18
E-Mail: office@institutional-money.com

Redaktion Köln:
Hohenzollernring 52
50672 Köln
Telefon: +49 221 33 77 81-0
Telefax: +49 221 33 77 81-19
 Schließen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren