Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Weltweite Immobilieninvestment-Aktivität legt in H2-2021 deutlich zu

Weltweit gehen Immobilieninvestoren von einer Markterholung im Jahr 2021 aus und zeigen sich weitgehend optimistisch. Das ist eines der Ergebnisse der neuen Studie „2021 Global Investor Outlook“ des Immobilienberatungsunternehmens Colliers International.

matthias-leube-foto.1024x1024.jpg
Matthias Leube, CEO von Colliers International
© Colliers International

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen bei den Impfstoffen und staatlicher Förderprogramme steigt bei den Befragten das Vertrauen in den Immobilienmarkt, so dass die globalen Investment-Aktivitäten in der zweiten Jahreshälfte 2021 um 50 Prozent zunehmen werden. Für die Colliers-Studie wurden rund 300 führende Investoren befragt, darunter große institutionelle Investoren, börsennotierte Immobiliengesellschaften, Staats-, Private-Equity-Fonds, Family Offices und Asset Manager.

In der zweiten Jahreshälfte 2021 um 50 Prozent mehr Immobilienaktivitäten erwartet
„Unsere globale Analyse zeigt, dass aufgrund der hohen Liquidität im Markt und der Nachfrage nach realen Vermögenswerten Investoren im Laufe des Jahres planen, Chancen entsprechend wahrzunehmen", so Matthias Leube, CEO von Colliers International. „Daran sehen wird, dass die Anlageklasse Immobilien weiter hohen Zuspruch erfährt. In Deutschland ist unser Team sehr gut aufgestellt, um Investoren Investment-Möglichkeiten an den TOP 7-Standorten und darüber hinaus aufzuzeigen." „Die Studie haben wir bewusst global ausgerichtet und dabei interessante Parallelen der Markteinschätzung und Pläne von Investoren über alle Kontinente feststellen können“, ergänzt Christian Kadel, Head of Capital Markets bei Colliers International, der die Vertreter des deutschen Kapitals bei der Studie betreute.

98 Prozent der Investoren weltweit planen eine Erweiterung ihrer Portfolios
Etwa 60 Prozent der Investoren eollrn dabei eine Erweiterung um mehr als zehn Prozent vornehmen. Darüber hinaus gaben 67 Prozent der Befragten in EMEA und 88 Prozent in den USA an, bereits im ersten Quartal dieses Jahres zu investieren.

Weitere wichtige Ergebnisse des „2021 Global Investor Outlook“ Reports 
- Core-Büroimmobilien bleiben primäres Anlageziel
Für internationales Kapital bleiben aufgrund ihrer Größe und Liquidität Märkte in Metropolen weiterhin attraktiv. Dabei spielen zunehmend die Anforderungen an Büroimmobilien in Bezug auf Gesundheit, Nachhaltigkeit und technische Standards eine wichtigere Rolle.

- Logistik- und Wohnimmobilien gewinnen
Beide Assetklassen gehören in allen Regionen zu den Top 3-Zielen der befragten Investoren. Diese hohe Nachfrage wird sowohl zu einer Erweiterung des geografischen Fokus führen als auch zu einem Aufbau von Portfolios über Joint-Venture-Plattformen und lokale Partnerschaften.

- Umwidmung von Einzelhandels- und Gastronomieobjekten
Investoren erwarten in dieser Assetklasse Preisnachlässe von über 20 Prozent. Sie stellen daher eine interessante Gelegenheit für entsprechende Umnutzungen dar.

- Alternative Anlagen, Plattformen und Partnerschaften spielen eine größere Rolle
Die steigende Nachfrage nach alternativen Anlagemöglichkeiten wie Rechenzentren, Seniorenwohnen und Life-Science-Produkten spiegelt die strukturellen Veränderungen wider, die durch die Pandemie noch verstärkt werden. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren