Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Immobilien mit sozialem Engagement: Ein doppelter Gewinn

Ad

Investitionen in soziale Infrastruktur, wie etwa in Schulen oder Krankenhäuser, können für Investoren stabile Renditen und für Kommunen Vorteile bieten. Um die Lücke in der sozialen Infrastruktur zu schließen, sind private Investoren heute gefragter denn je. Erfahren Sie mehr bei unserem Workshop.

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Was sagt uns die alte Fünf-Tage-Regel für die Börsenperformance 2019?

Für Anleger, die sich an Börsenweisheiten orientieren, war es ein gelungener Auftakt ins Börsenjahr 2019: Nach der Regel zeigt die Kursentwicklung der ersten fünf Handelstage eines Jahres die Richtung für das Gesamtjahr an, berichtet HQ Trust. Ein genauer Blick lässt die Euphorie aber schwinden.

mller_marcel_hq_trust_klein_quer.jpg
Marcel Müller, Leiter Portfoliomanagement beim Multi-Family-Office HQ Trust
© HQ Trust

Können sich Investoren demnach auf ein positives Aktienjahr freuen? Es gibt zwar einige Gründe, die dafür sprechen, sagt Marcel Müller, Leiter Portfoliomanagement bei HQ Trust. Die „Fünf-Tage-Regel“ gehört aber nicht dazu. Die Ergebnisse seiner Analyse: „Der Ertrag in den ersten fünf Handelstage lag zwar über dem historischen Mittelwert, einen statistischen Zusammenhang mit der Jahresperformance gibt es aber nach unseren Berechnungen nicht.“ Das zeigt die folgende Grafik:

Für die Analyse untersuchte HQ Trust die Performance von fünf Aktienindizes (S&P 500, Dax, Topix, EuroStoxx 50 sowie FTSE 100) in den Jahren von 1970 bis 2018 sowie die erste Handelswoche des Jahres 2019. 

Besser: Negatives Sentiment ist, historisch betrachtet, ein sehr guter Kaufindikator 
Der Aktienmarkt sollte auf kurze Sicht weiter von einer höheren Volatilität geprägt sein, so Müller weiter. Handelskrieg, Fed und makroökonomische Daten hätten viele Markteilnehmer verunsichert: „Aufgrund des sehr negativen Sentiments der Investoren gehen wir eher von steigenden Aktienmärkten aus, sobald der Konflikt zwischen USA und China auf Handelsebene beigelegt wird. Zudem war ein negatives Sentiment historisch ein sehr guter Kaufindikator für Aktien – im Gegensatz zur ‚Fünf-Tage-Regel‘.“

Basierend auf den aktuellen Gewinnschätzungen seien viele Aktien zuletzt deutlich günstiger geworden – auch in den USA, wo die Aktien allerdings immer noch eine höhere Bewertung aufwiesen, so der Experte. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen