Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Wandelanleihemarkt: 2021 wird wohl gut, aber nicht großartig

2020 war für Wandelanleihen ein Super-Jahr, 2021 dürfte wieder ein etwas normaleres Jahr werden. 2020 übertraf das Emissionsvolumen zum ersten Mal seit über einem Jahrzehnt die Marke von 100 Milliarden US-Dollar. Das Marktsegment bot einen Rettungsanker für finanziell gestresste Unternehmen.

wandelanleihen_bfk92_stock_adobe_com.jpg
© bfk92 / stock.adobe.com

Die Emittenten konnten Preise wie seit Jahrzehnten nicht mehr erzielen, und in einem Rezessionsumfeld schnitten Wandelanleihen besser als der S&P 500 und der technologielastige Nasdaq-100-Index ab. “2020 war ein außergewöhnliches Jahr”, sagte Michael Voris, globaler Leiter Wandelanleihefinanzierung bei Goldman Sachs, gegenüber Bloomberg. Die US-Bank begleitete in dem Jahr die meisten aktiengebundenen US-Emissionen, wie Bloomberg-Daten zeigen.

Stramm bergauf
Zwar haben die Wandelanleiheemissionen 2020 noch nicht den Wert von 2007 erreicht, jedoch wurde die 100-Milliarden-Schwelle geknackt. 

Kann auch 2021 für Wandelanleihen ein Super-Jahr werden?
Zunächst einmal müssten die Zinsen niedrig und die Aktienkurse hoch bleiben. Größere Unternehmen, die größere Volumina mit sich bringen würden, müssten Convertibels begeben, anstatt andere Kapitalmärkte anzuzapfen. Die Fusions- und Übernahmeaktivitäten müssten zunehmen, und auch die traditionellen Emittenten müssten weiterhin diesw Kategorie von Papieren begeben. Santosh Sreenivasan, Leiter aktiengebundene Kapitalmärkte Americas bei J.P. Morgan Chase & Co., rechnet mit einem geschäftigen ersten Quartal für Wandelanleihe-Platzierungen, aber einer bescheideneren Emissionstätigkeit im Vergleich zu 2020.

Kleinere Brötchen in 2021 wahrscheinlich
“Dieses Jahr könnte das Volumen im Bereich von 60 bis 80 Milliarden US-Dollar liegen, wenn die Neuemissionsquote vom vierten Quartal hochgerechnet wird”, sagte Sreenivasan im Talk mit Bloomberg. Zum Vergleich: 2019 belief sich das Gesamtvolumen laut von Bloomberg zusammengestellten Daten auf knapp 54 Milliarden US-Dollar.

Jahr der Null-Kupons
Technologie- und Gesundheitsunternehmen dürften in naher Zukunft mehr Hybridbonds an den Markt bringen, angelockt von der Aussicht auf kostenlose Finanzierung. Rund 20 Unternehmen begaben 2020 Wandelanleihen mit einem seltenen Kupon von null. Das ist laut Voris von Goldman die höchste Zahl, die er je erlebt hat. Dies könnte kurzfristig die Aktivitäten anschieben, da Unternehmen versuchen, die Gunst der Stunde für Kapitalbeschaffung zu nutzten, während ihre Aktienkurse sowohl hoch als auch volatil bleiben.

Das Beispiel Square
Die Wandelanleihe-Offerten von Square für 2020 sind ein Beispiel für den Trend. Anfang März begab das Unternehmen Anleihen im Wert von einer Milliarde US-Dollar mit einem Kupon von 0,125 Prozent und einer Wandlungsprämie von 50 Prozent. Als die Gesellschaft nach einer Rallye ihres Aktienkurses von fast 150 Prozent Anfang November wieder am Markt war, erzielte sie einen Nullkupon und eine Wandlungsprämie von 62,5 Prozent.

Neue Emittenten
Die Outperformance von Wandelanleihen trug Bankern zufolge auch dazu bei, die Emissionen neuer Schuldverschreibungen auf ein Rekordniveau zu treiben. Der Bloomberg Barclays U.S. Convertibles Index kam 2020 auf einen Ertrag von 50 Prozent und übertraf damit die 18 Prozent beim S&P 500 und die 47 Prozent des Nasdaq-100-Index.

Bloomberg Barclays U.S. Convertibles Index outperformt

“Wandelanleihen entwickelten sich erwartungsgemäß, als die Märkte in Turbulenzen gerieten”, sagte Joe Wysocki, Co-Portfoliomanager des 1,3 Milliarden US-Dollar schweren Calamos Convertible Fund. Auch tauchten untypische Wandelanleihe-Emittenten wie beispielsweise Carnival, Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean Cruises, American Airlines und Dick’s Sporting Goods auf - alle aus Branchen, die seit der Finanzkrise selten den Markt für Wandelanleihen angezapft haben. “Als die Märkte die Aktien dieser Unternehmen so bewerteten, als ob der Bankrott vom Tisch wäre, erhielten Wandler dieses Aufwärtspotential”, sagte Wysocki. Und wenn Aktien mit Erholungspotentzial wieder auf die Niveaus vor der Covid-Pandemie steigen, ist dies ein gutes Zeichen für die Besitzer ihrer Wandelanleihen.

Kommen 2021 jetzt die SPACs an den Wandelanleihemarkt?
Inzwischen hat Voris einen Trend aus 2020 im Visier, der sich in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres als günstig für die Emissionen von Wandelanleihen erweisen könnte: SPACs (Special Purpose Acquisition Companies). Eine ganze Reihe dieser so genannten Akquisitions-Zweckgesellschaften, die in Unternehmen investiert haben, die keinen Zugang zu anderen Kapitalmärkten haben, könnte anklopfen. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren