Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Ad

Fed Funds Futures nach der Zinswende

Das FOMC hat sich wieder einer aktiveren Steuerung des Leitzinskorridors zugewandt. Wir analysieren, wie gut sich Fed Funds Futures zur Vorhersage geldpolitischer Entscheidungen der Fed eignen. Erfahren Sie mehr.

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

Wallberg Invest: Chancenreiche Lösungen für 2009 in schwierigen Märkten

2009 wird alles andere als einfach für Investoren, ist Wallberg Invest SA überzeugt. Man hat einige vielversprechende Anlagealternativen herausgearbeitet. Zu diesen zählen:

Wandelanleihen

Wandelanleihen sind eine eigenständige Anlageklasse mit besonderen Vorteilen für den Anleger. Sie haben eine hybride Struktur mit einer Aktien- und einer Anleihekomponente und verbinden auf diese Weise die Sicherheit von Anleihen mit den Chancen von Aktien. Mit Hilfe von Wandelanleihen profitiert der Anleger zu einem Teil von den Aufwärtsbewegungen der Aktienmärkte, sind aber durch den Anleiheboden bei Abwärtsbewegungen nach unten abgefedert. Das Ergebnis ist ein besonders attraktives Chance-Risiko-Profil.

Ein überzeugendes Argument für Wandelanleihen ist die Explosion der Renditeaufschläge. Diese haben sich bei Wandelanleihen verzehnfacht, bei vergleichbaren Unternehmensanleihen „lediglich“ verdreifacht.




Zwar konnte sich auch der FvS Wandelanleihen Global (ISIN LU0320533861) nicht den jüngsten Marktverwerfungen entziehen, aber der Fonds hat eine stabile Investorenbasis und kann bereits erste neue Zuflüsse verbuchen. Das Fondsmanagement musste keine Positionen unter Druck verkaufen oder zwangsliquidieren und hat ein diversifiziertes Portfolio mit guter Kreditqualität geschaffen.

Private Debt: Pipe Fund

Strategien mit niedriger Volatilität, aber zweistelligen Renditechancen und einer nur geringen Korrelation zu traditionellen Assetklasse – das bietet der Trafalgar Capital Specialized Investment Fund (ISIN LU0285287289), der nur neun Tage nach dem Inkrafttreten des neuen Luxemburger Spezialfondsgesetzes 2007 als SIF aufgelegt wurde. Trafalgar Capital Advisors berät Small und Mid Caps und stellt diesen Gesellschaften über den Fonds Finanzierungen gegen Sicherheiten zur Verfügung. Dabei handelt es sich nicht um Distressed-Anlagen, sondern um Kredite an Wachstumsunternehmen, die zu 95 Prozent gelistet sind und über gute und stabile Cash Flows verfügen.


Das Renditeziel des Fonds liegt bei 14 bis 18 Prozent p.a., wobei Trafalgar nicht transaktions-, sondern beziehungsorientiert arbeitet. Angestrebt wird eine stabile Geschäftsbeziehung, die mit einer begleitenden Beratung über die Finanzstruktur des Portfoliounternehmens einhergeht. Geographisch ist man auf „Private Deals“ zur Finanzierung von börsennotierten Unternehmen in Europa, Asien, Australien, Nordamerika und dem Nahen Osten fokussiert, wobei Trafalgar Capital aktuell Finanzierungsangebote an Gesellschaften in Italien, Deutschland, Singapur, Kanada, Hongkong und Australien vorgelegt hat.

Mikrofinanz – Soziale Rendite

Mikrofinanz ist eine noch relativ neue Alternative zu Markt und Mainstream und zeichnet sich dadurch aus, dass sie Anlegern eine ökonomische und eine soziale Rendite bietet. Mikrofinanz ist der Sammelbegriff für Finanzdienstleistungen, die spezialisierte Finanzinstitutionen, so genannte Mikrofinanzinstitute für arme Bevölkerungsgruppen erbringen. Im Mittelpunkt steht die Vergabe von Mikrokrediten an arme, aber erwerbstätige Personen, die sich damit ihre eigene Existenz aufbauen. Da bisher erst ein Zehntel der auf rund 300 Mrd. US-Dollar geschätzten Gesamtnachfrage bedient werden kann, entsteht hier ein großes Potenzial für die Zukunft.

Der Wallberg Global Microfinance Fund (ISIN LU0375612404) ist ein innovatives Anlagekonzept und vergibt schwerpunktmäßig direkt oder indirekt Darlehen an Mikrofinanzinstitute in den Emerging Markets. Initiiert wurde der Fonds gemeinsam von Wallberg und Edda Schröder von Invest in Visions, für das Fondsmanagement ist die Symbiotics S.A. in Genf verantwortlich, die zu den führenden Investmentmanagern im Bereich Mikrofinanz weltweit gehört und auf eine 10-jährige Erfahrung in verschiedenen Stationen des Mikrofinanzsektors zurückgreifen kann - unter anderen bei der UNO und der Weltbank.

Afrika – Der letzte weiße Fleck

Ein Investment-Highlight für 2009 verspricht das Thema Afrika zu werden, das von Asset Managern bisher weitgehend unentdeckt blieb. Einer der ersten Fonds, die breit gestreut auf dem Schwarzen Kontinent investieren ist der Wallberg African All Stars (LU0357146850), der von dem in Südafrika ansässigen Asset Manager Coronation verwaltet wird. Coronation ist einer der größten und erfahrensten Fondsmanager des Kontinents und hat ein lokales Netzwerk, das wegen der Ineffizienzen der afrikanischen Märkte von großem Vorteil ist.




Ein Grund, jetzt in Afrika zu investieren, ist die Tatsache, dass die Stabilität der Volkswirtschaften in den letzten Jahren stark zugenommen hat. Auch der Rohstoffreichtum des Kontinents und die geringe Korrelation von Investments in Afrika zu herkömmlichen Anlageklassen sprechen für einen baldigen Einstieg. Im aktuell von Rezessionsängsten geprägten globalen Umfeld scheint der afrikanische Kontinent weiterhin eine Wachstumsstory zu bleiben. Mit dem Fondsmanagement vor Ort bestehen beste Perspektiven, dass Privatkunden wie institutionelle Investoren den Wallberg African All Stars als aktiven Baustein in der Asset Allocation einsetzen und somit ein „weißer Fleck“ auf der Landkarte potentieller Investitionen geschlossen werden kann.
twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren