Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Wall Street sieht Aktionärsaktivismus auf höchstem Stand seit 2015

Die Mitglieder des PGIM Fixed-Income-Teams lassen mit interessanten Neuigkeiten aufhorchen. Jüngste Gespräche mit einem Wall Street Syndicate Desk gaben wertvolle Einblicke in Themen wie Aktionärsaktivitäten und Mergers & Acquisitions.

grüner-pfeil-nach-oben.jpg
© BBlack / stock.adobe.com

“Während die US-amerikanischen Investmentgrade-Spreads in den letzten Wochen in einer engen Spanne gehandelt wurden, stützen mehrere positive Faktoren weiterhin den Markt, u.a.: die Präferenz der Unternehmen, ihre Schulden weiter abzubauen, positive Dynamik bei den Kredit-Ratings, erhöhte Pensions- und Übersee-Allokationen in Investmentgrade-Anleihen. Das Angebot bleibt überschaubar, da sich weiterhin Barmittel ansammeln, was unseren positiven Ausblick weiter unterstützt", schreiben die Experten des PGIM Fixed-Income-Teams in ihrm neuesten Kommentar.

Aktionärsaktivitäten im Fokus
In den jüngsten Gesprächen mit einem Wall Street Syndicate Desk ging es um Aktionärsaktivitäten und M&A. Der Aktionärsaktivismus ist auf dem höchsten Stand seit 2015, da aktivistische Aktionäre auf Desinvestitionen und/oder Kapitalrückgabe an die Aktionäre drängen. Und schließlich zu M&A: Die Spezialisten auf diesem Gebiet sehen weiterhin zwei bis drei Mal mehr Anfragen im Vergleich zur Vergangenheit, und einige innerhalb ihrer Organisation stufen das aktuelle Umfeld als das stärkste ein, das sie je gesehen haben. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren