Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Vier US-Wahlszenarien und ihre Auswirkungen auf die Finanzmärkte

Die kommenden Präsidentschaftswahlen in den USA verunsichern Anleger rund um den Globus. Drei Experten der Capital Group beleuchten die unterschiedlichen Szenarien für die Zeit nach dem 3. November.

2.jpg
2. Es kommt zum Stillstand
Ein weiteres Szenario wäre, dass Biden die Wahl gewinnt, die Republikaner aber die Kontrolle über den Senat behalten. In diesem Fall käme es mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu einem Stillstand. Es würde schwierig werden, wichtige Gesetze zu verabschieden, da die Republikaner im Senat wichtige demokratische Initiativen blockieren könnten. "Biden müsste in diesem Fall voraussichtlich mithilfe von Durchführungsverordnungen regieren", sagt Clarke Camper. Bundesstaatliche Regulierungsbehörden würden darüber hinaus wahrscheinlich mehr Macht ausüben.

Eine Folge könne sein, dass die Securities and Exchange Commission Vorschriften aggressiver durchsetzt und das Arbeitsministerium einen erneuten politischen Vorstoß im Zusammenhang mit der Aufsicht über die Altersvorsorge der Arbeitnehmer wagen könnte.
© gustavofrazao / stock.adobe.com

In weniger als 100 Tagen entscheidet sich, ob Donald Trump eine zweite Amtszeit bekommt oder ob der Demokrat Joe Biden das Rennen um die Präsidentschaft macht. Steigende Covid-19-Infektionszahlen, eine angeschlagene Wirtschaft und innere Unruhen in mehreren US-Städten sorgen aktuell dafür, dass Donald Trump in wichtigen Umfragen mit großem Abstand hinter seinem Herausforderer liegt. Viele Anleger blicken mit großem Interesse auf die anstehende Wahl.

Matt Miller, Volkswirt bei der Capital Group, Clarke Camper, Leiter Government Relations sowie Reagan Anderson, Senior Vice President, ebenfalls aus dem Team Government Relations, geben einen Ausblick über vier Wahlszenarien und erläutern die möglichen Auswirkungen auf die Finanzmärkte – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren