Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Und der gößte Staatsfonds der Welt ist ...

... bald der saudische Public Investment Fund PIF. Pläne der Königsfamilie sehen vor, das Volumen des Investment-Vehikels auf rund zwei Billionen US-Dollar in etwa zu verfünfzehnfachen. Wichtige Schritte in diese Richtung wurden durch den jüngsten Besuch von US-Präsident Donald Trump gesetzt.

saudi_riadb_bloomberg.jpg
Den Blick über die Landesgrenzen richtet man in Saudi Arabien, wenn es um die zukünftige Investment-Tätigkeit des Public Investment Fund geht. Der Anteil internationaler Investitionen soll von derzeit gerade einmal 5 auf 50 Prozent angehoben werden. "Wir wollen ein Investment-Powerhaus werden", erklärt Verteidigungsminiser Mohammed Ben Salman (Anm. zu sehen im nächsten Bild) in diesem Zusammenhang.

Die erste Destination dieser Investments schlüsseln wir im nächsten Bild auf.

Spätestens seit dem spektakulären Rüstungs-Deal zwischen den USA und Saudi Arabien steht das Opec-Mitglied wieder im Zentrum des medialen Interesses. Neben dem Erwerb amerikanischen Waffenguts, blieb aber ein weiteres, mittelfristig zumindest ebenso wichtige Geschäft relativ unbeachtet: Und zwar der vergangenen Samstag unter Dach und Fach gebrachte 20 Milliarden Dollar-Deal in einen US-Infrastrukturfonds, der von Blackstone, dem weltgößten Private Equity Manager der Welt verwaltet wird.

Die damit verbundenen Infrastruktur-Investments sollen dazu beitragen, dass das Diversifizierungs-Programm des Königreiches, bekannt als Vision 2030, Gestalt annimmt. Die Saudis wollen sich von ihrer Ölabhängigkeit befreien, fünf Prozent des staatlichen Ölkonzerns Aramco veräußern und diese Gelder weltweit investieren.


Der PIF soll zum mit Abstand größten Staatsfonds der Welt werden – geht der Plan auf, werden saudische Investment-Vehikel soviel Vermögen verwalten, wie die drei nächst größten Staatsfonds gemeinsam



Geschätzt wird das so verwertbare Kapital auf ungefähr zwei Billionen US-Dollar. Damit würde der saudische Staatsfonds nicht nur den bisherigen Primus Norway Global Pension Fund überholen und zum größten Staatsfonds der Welt aufsteigen. Gemeinsam mit der Saudi Arabian Monetary Agency würden öffentliche Fonds des Scheichtums mehr Gelder verwalten als die drei nächst größten Staatsfonds – darunter die China Investment Corp. –  gemeinsam.

Doch in welche Sektoren, Länder und Unternehmen werden diese Gelder fließen? Fünf davon haben wir identifiziert und im Rahmen der oben angeführten Bildgalerie aufgelistet. (hw)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen