Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

T. Rowe Price: Fünf unterschätzte Trends in globalen Aktien

Der Anlagechef von T. Rowe Price nennt fünf Entwicklungen, von denen sich institutionelle Investoren am Aktienmarkt überdurchschnittlich hohe Renditen erhoffen können - und die trotzdem unterschätzt werden.

4.jpg
Die Vormachtstellung der USA neigt sich dem Ende zu
Seit 2011 haben sich US-Aktien in über 133 aufeinanderfolgenden Monaten besser entwickelt als ihre internationalen Pendants. Diese Phase der internationalen Underperformance könnte sich bald ändern. Eine Erholung des Wachstums nach der Pandemie, die durch das Verbrauchervertrauen und massive Fiskalausgaben angeheizt wird, dürfte sich auf die Inflationserwartungen auswirken.

Letztendlich könnte das zu einer Erhöhung der Leitzinsen führen und die Technologiebranche und andere Sektoren belasten, die von den historisch niedrigen Zinsen profitiert haben.

Zudem könnten Value-Aktien wieder in den Vordergrund rücken, unterstützt durch die Erholung nach der Pandemie und die damit verbundenen politischen Maßnahmen.
 
© Steve / stock.adobe.com

Die aktuellen Bewegungen an den globalen Märkten dürften sich langfristig auf die Wertentwicklung auswirken und könnten einige Anleger sogar überraschen. Internationale Investoren scheinen derzeit fünf globale Trends zu unterschätzen, die die Märkte verändern können: China, Japan, Technologie, Value und die Resilienz der internationalen Märkte eröffnen laut Einschätzung von Justin Thomson, CIO und Head of International Equities bei T. Rowe Price Chancen für Großanleger, die ihre Portfolios für die Zeit nach der Corona-Pandemie strategisch ausrichten möchten.

Mehr Detail zu den fünf Trends können Sie obiger Bildergalerie entnehmen. (aa)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren