Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Stuttgarter hält Gesamtverzinsung stabil

Die Gesamtverzinsung für 2018 bleibt unverändert bei 3,0 Prozent, und die laufende Verzinsung liegt ebenfalls auf Vorjahresniveau bei 2,3 Prozent. Das Haus schließt den Verkauf von Lebensversicherungsbeständen aus.

stuttgarter_versicherung_fassade.jpg
© Stuttgarter Versicherung

Die Gesamtverzinsung bleibt bei der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. stabil. Für 2018 deklariert das Unternehmen genau wie im Vorjahr 3,0 Prozent. Die darin enthaltene laufende Verzinsung bleibt unverändert bei 2,3 Prozent. Zu diesen kommen noch die Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven und die Schlussüberschuss-Anteile hinzu (errechnet nach Assekurata-Modellfall mit Laufzeit 25 Jahre). Darüber hinaus beträgt die Indexpartizipation bei der Stuttgarter Indexrente index-safe weiter hohe 66 Prozent beziehungsweise bei eingeschaltetem Index-Turbo sogar 116 Prozent. 

Überschussbeteiligung für Kunden bleibt stabil

Mit der Entscheidung signalisiert der Versicherungsverein seinen Geschäftspartnern und Kunden Stabilität und Verlässlichkeit. Ralf Berndt, Vorstand Vertrieb und Marketing der Stuttgarter, erläutert: „Es ist zu erwarten, dass die Kapitalmarktzinsen niedrig bleiben. Trotzdem halten wir die Überschussbeteiligung für unsere Kunden stabil.“ Erst Ende November 2017 hat Fitch Ratings mit dem „A“-Rating (stark) die ausgeprägte Finanzstärke der Stuttgarter (Insurer Financial Strength, IFS) bestätigt. Der Ausblick ist stabil. Laut Fitch spiegelt diese Bewertung die starke Kapitalausstattung der Stuttgarter sowie ihre guten Kapitalanlageergebnisse wider.

Keine Abgabe von Lebensversicherungsbeständen geplant

Zur aktuellen Debatte um den Verkauf von Lebensversicherungsbeständen bezieht Ralf Berndt eindeutig Stellung: „Wir geben unsere bestehenden Lebensversicherungsverträge nicht ab. Ganz im Gegenteil. Wir wollen unser erfolgreiches Neugeschäft weiter ausbauen.“

Zukunftsfähig dank innovativer Altersvorsorgeprodukte

Die Stuttgarter warnt seit Langem vor der gesellschaftlichen Herausforderung Altersarmut. Zum Beispiel mit ihrer 2014 gestarteten „Initiative gegen Altersarmut“. Das Unternehmen hat seine Vorsorgelösungen in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. Mit ihrem Drei-Topf-Hybrid performance-safe und mit ihrer Indexrente index-safe hat Die Stuttgarter besonderen Weitblick und Mut zur Innovation bewiesen. Erfolgreich: Die Nachfrage der Kunden war immens und steigt kontinuierlich. Der Anteil beider Produkte am Neugeschäft ist bis einschließlich November 2017 auf rund 56 Prozent gewachsen. (kb)
 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren