Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
| Märkte
twitterlinkedInXING

Spielerische Simulation von Strukturierten Produkten - dank SSPA

Die Swiss Structured Products Association (SSPA) lanciert das SSPA Lab in Zusammenarbeit mit Universität Zürich. In wenigen Sekunden lassen sich die gängigsten Produkte kreieren und in diversen Bullen- und Bären-Szenarien testen.

pfister_markus_vontobel_sspa_klein_quer_farbe.jpg
Markus Pfister, SSPA-Präsident und Head Structured Solutions & Treasury bei der  Bank Vontobel AG
© Swiss Structured Products Association (SSPA)

Das SSPA (Swiss Structured Products Association) Lab bildet mit Echtzeitdaten und realen Ereignissen wie der Finanzkrise, der Trump-Wahl oder der Covid-19-Krise Marktszenarien nach. Es ermöglicht den Benutzern, die Performance von Strukturierten Produkten mit nur wenigen Entscheidungen zu simulieren. Außerdem können Interessenten mit einigen Angaben zu den eigenen anlagespezifischen Präferenzen für sie geeignete Produkte bestimmen und testen.

Das SSPA Lab hilft bestehenden und potentiellen Investoren, ihr Verständnis von Strukturierten Produkten spielerisch zu erweitern und ihr Risikobewusstsein zu schärfen. Die SSPA hat das einzigartige Tool in Zusammenarbeit mit dem Institut für Banking und Finance der Universität Zürich entwickelt.

SSPA-Präsident Markus Pfister zur SSPA Lab: «Wir freuen uns, mit dem SSPA Lab Investoren Strukturierte Produkte näher zu bringen. Der Gaming-Ansatz lädt zum Experimentieren und Ausprobieren ein mit dem Ziel, mehr Anleger zu ausgewogenen und fundierten Entscheidungen über ihre Investitionen in Strukturierte Produkte zu verhelfen.»

Das SSPA Lab lässt sich hier ausprobieren. Datenlieferanten für das SSPA Lab sind SIX Financial Information und Derivative Partners. (kb)

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren