Das Fachmagazin für institutionelle Investoren

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Institutioneller will Volatilitätsprämien vereinnahmen!

Ad

Ein Großanleger tätigt über das Mandate-Tool eine Ausschreibung betreffend Vereinnahmung der Volatilitätsrisikoprämie. Mehr Informationen zum Mandat erhalten nur registrierte User. Mehr erfahren >>

Anzeige
| Märkte
twitterlinkedInXING

SNB wird ihr Pulver trocken halten und sich für Brexit rüsten

Der Druck auf die Sschweizerische Nationalbank (SNB), die Zinsen zu senken, hat in letzter Zeit nachgelassen. Trotz neuer Stimuli der EZB ist der Franken von einem Zwei-Jahres-Hoch gesunken.

jordan.jpg
Der Chef der Schweizerischen Nationalbank, Thomas Jordan (Bild), ist vorerst aus der Bredouille - vielleicht bis zum Brexit.
© SNB

Ökonomen prognostizieren, dass der Leitzins am Donnerstag bei -0,75 Prozent bleiben wird, da die Notenbanker sich noch Spielraum für später bewahren wollen. Am Dienstag verwies die Schweizer Regierung auf die Gefahr durch einen ungeordneten Brexit Ende Oktober und erklärte, dieser würde erhebliche bremsende Effekte auf die europäische Konjunktur haben und den Franken unter Aufwärtsdruck bringen, was die Schweizer Exporte beeinträchtigen würde.

Unter Null
So entwickelte sich der Einlagenzins bei einigen Notenbanken 

Um Kapitalzuflüsse zu verhindern, hat die SNB lange Zeit argumentiert, dass sie eine Zinsdifferenz zum Euroraum benötige, was nahe legt, dass sie Dänemark folgen und eine Senkung um 10 Basispunkte liefern werde. Dies wäre jedoch riskant, da die Zinsen bereits so niedrig sind. Auch könnte es nach hinten losgehen, wenn die Banken anfangen würden, die Gebühr an Privatkunden weiterzuleiten, was zu einem Horten von Bargeld führen könnte.

Banken beschweren sich bereits über die Negativzinsen,  und Ökonomen bezweifeln ihre Wirksamkeit als Währungsinstrument. (kb)

 

twitterlinkedInXING

News

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren